Jeff Fenholt

Star aus «Jesus Christ Superstar» jetzt in Ewigkeit

Er spielte Jesus Christus im ursprünglichen Broadway-Stück «Jesus Christ Superstar»: Jeff Fenholt. Geplagt von Drogenproblemen suchte er später Halt bei dem, den er auf der Bühne verkörperte: bei Jesus. Daraufhin arbeitete er als Evangelist. Nun ist Jeff Fenholt im Alter von rund 69 Jahren gestorben.

Zoom
Jeff Fenholt
Fünf Tage vor seinem 69. Geburtstag verstarb Jeff Fenholt. Er blickt auf eine lange Karriere zurück, bereits im Alter von 14 Jahren schaffte er den Sprung in die «Billboard Top 100» Charts.

Später nahm er die Hauptrolle, jene von Jesus Christus, in der ursprünglichen Broadway-Produktion «Jesus Christ Superstar» ein. Von der Produktion wurden zudem zwölf Millionen Alben verkauft und Jeff zierte das Titelbild des «Time»-Magazine.

Halt bei Jesus

Zoom
Jeff Fenholt
All das schien ihn aber nicht glücklich zu machen, er kämpfte gegen Suchtprobleme. Diese konnte er nach seiner Hinwendung zu Jesus Christus überwinden, davon berichtete er immer wieder öffentlich und auch in seiner Autobiografie.

1996 war er Vorsitzender der Jugendkundgebung «Washington For Jesus», welche rund eine halbe Million Besucher anzog.

Daneben nahm er fünf Soloalben auf, die sich über 3,3 Millionen Mal verkauften. «Doch all diese erstaunlichen, umwerfenden Leistungen verblassen im Vergleich zu der Krone, die er jetzt zu Jesu Füssen erhält», schreibt ein Facebook-Nutzer.

Befreit

Noch im letzten Sommer berichtete Jeff Fenholt in einem Interview über seine Hinwendung zu Jesus. Die Jahre des Drogenmissbrauchs, Alkoholismus und einer möglichen Besessenheit seien «wirklich selbstzerstörerisch gewesen».

«Eines Tages sagten die Zimmerleute, die an meinem Haus arbeiteten, dass sie für mich beten wollten. Ich sagte ihnen, dass ich nicht in ihren Gott verliebt bin…» Aber er liess es geschehen. «Das erste, was ich fühlte, war dieses schreckliche Gefühl als würde ich sterben, und dann als nächstes wusste ich: Das 'Ding', das mich in den Boston Gardens getroffen hatte und das seit neun Jahren wie in mir war, war weg. Aus diesem Grund betete ich nun selbst mit und sagte, dass ich Christus annehmen möchte.»

Zum Thema:
Christlich aufgewachsen: Jesus spielt wichtige Rolle für John Legend
Trotz Missionseinschränkung: «Jesus Christ Superstar» wird in Russland aufgeführt
Zum Tod von Vanity: Grosse Bühne, Laufsteg, Drogen – dann die Kanzel

Datum: 17.09.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Breaking Christian News / Cross Rhythms

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige