Streetdance-Projekt «roundabout» erhält ersten Sylvia Michel-Jugendpreis

Aarau. Die letzte Jugendsynode der Reformierten Landeskirche Aargau verlieh den mit 2000 Dollar dotierten Sylvia Michel-Jugendpreis an das Streetdance-Projekt «roundabout» der Sektion Aargau-Luzern.

Der erstmals verliehene Sylvia Michel-Jugendpreis will junge Frauen motivieren, sich für eine Leitungsfunktion in der Kirche oder im kirchennahen Umfeld zur Verfügung zu stellen. Das Streetdance-Projekt «roundabout» ist ein Tanzgruppen-Netzwerk für junge Frauen, welches das Blaue Kreuz in der Schweiz im Jahr 2000 lancierte. Die EVP-Grossrätin Lilian Studer leitet das Projekt als Mitarbeiterin des Kinder- und Jugendwerks des Blauen Kreuzes in den Kantonen Aargau und Solothurn.

Wie Lilian Studer erklärte, treffen sich in ihrem Einflussbereich wöchentlich elf roundabout-Gruppen zum Training. «Unser Ziel besteht darin, junge Frauen in ihrer Einzigartigkeit zu unterstützen und sie zu ermutigen, liebevoll mit sich selbst umzugehen», erklärt Lilian Studer. «Beim gemütlichen Teil mit Essen und Plaudern können die Teilnehmerinnen Beziehungen aufbauen und aktuelle Themen besprechen.» Roundabout sei auf christlichen Grundlagen und Werten aufgebaut.

Webseite: http://www.roundabout-network.org/home-switzerland.html

Datum: 06.02.2009
Quelle: idea

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige