Hollywoods fleissigstes Paar

Sie produzieren «Ben Hur» - und eine neue Bibelreihe

Sie sind wohl das fleissigste Paar Hollywoods: Roma Downey und Mark Burnett. Nach der Serie «Son of God» produzieren sie nun eine Reihe über die Apostelgeschichte. Die beiden arbeiten zudem an einer neuen «Ben-Hur»-Verfilmung. Ihr Leben ist zudem eine Geschichte der Versöhnung: Roma ist Nordirin, Mark Brite.

Zoom
Roma Downey und Mark Burnett
Die Nordirländerin Roma Downey spricht von einem Privileg, die biblischen Geschichten auf den Bildschirm zu bringen. Die erste Bibelserie wurde in Marokko gedreht. Das Paar wünscht sich, dass diese Arbeit weitergeht. «Wir hatten nur zehn Stunden, um die ganze Bibel ins Fernsehen zu bringen.» Mit der neuen Reihe «A.D. The Bible Continues», die über «NBC» ausgestrahlt wird, könne ein tieferer Einblick in die Apostelgeschichte gegeben werden. Die erste Folge dreht sich um Tod und Auferstehung von Jesus. Weiter wird das Leben seiner Jünger dokumentiert sowie die Geburt der frühen Kirche.

Der Brite Mark Burnett hält fest, dass die Bibel nicht bei der Kreuzigung aufhöre. Dies sei ein weiterer Grund für die Fortsetzung der Reihe. «Es waren die ereignisreichsten Jahre in der Geburt der christlichen Gemeinde. In der ersten Folge ist zu sehen, wie der Hohepriester Kaiphas und Pontius Pilatus schockiert waren, als das Grab plötzlich leer war.»

Pilatus sucht vergeblich

Bei den Dreharbeiten habe sich etwas ereignet, was die Crew als Zeichen sehe, erinnert sich Roma: «Wir hatten einen langen Drehtag hinter uns und waren alle müde. Der Himmel war die ganze Zeit über blau gewesen. Und plötzlich war eine Wolke in exakter Kreuzform zu sehen. Das war für uns alle ein Signal und eine Ermutigung. Wir fotografierten die Wolke mit unseren Handys.»

In der zweiten Episode sind Kaiphas und Pilatus auf der Suche nach dem Körper von Christus, um die Auferstehung widerlegen zu können. Die weiteren Folgen führen bis zu den Gerichtsverhandlungen um Petrus und Johannes. «Zum Beispiel begegnet man Cornelius, dem ersten römischen Konvertiten», berichtet Roma. Die Reihe gehe bis Apostelgeschichte zehn.

Nun folgt «Ben Hur»

Die beiden kreativen Filmemacher arbeiten zudem an der Neu-Verfilmung von «Ben Hur». In diesem dürfte Jesus eine grössere Rolle spielen, als in den drei ersten Adaptionen (in den Jahren 1907, 1925 und 1959). Immerhin hiess die Novelle von Lou Wallace ursprünglich «Ben Hur: A Tale of the Christ» («Ben Hur: Eine Geschichte über Christus»). Die Kreuzigungsszene sei in diesen Tagen in Italien gedreht worden. Burnett: «Es war das dritte Mal, dass ich eine Kreuzigung drehe. Obschon das Blut falsch ist, die Szene verliert nichts von ihrem Schrecken und sie berührt mich jedes Mal.» Im Frühling 2016 soll «Ben Hur» ins Kino kommen.

Burnett freut sich: «2013 konnten wir die Serie 'The Bible' veröffentlichen, 2014 den Film 'Son of God', 2015 nun 'A.D. The Bible Continues' und 2016 folgt 'Ben Hur'.»

Weitere Serien sollen folgen

Doch dies soll nicht das Ende sein. Mark: «Wir hoffen, dass die ersten zwölf Episoden von 'A.D. The Bible Continues' nur die erste Staffel sind.» Es soll weiter durch die Apostelgeschichten gehen und die Reisen des Paulus sollen ebenfalls abgebildet werden. Die Gründer der ersten Gemeinden hätten durch viele Schwierigkeiten gehen müssen. Manche wurden getötet.

Zoom
Das Cover der Nachfolgeserie von «The Bible».
«Wir hoffen, dass es zu einem jährlichen Event wird, dass – idealerweise jeweils zu Ostern – eine neue Reihe Premiere feiern kann.» Dadurch können Millionen von Menschen erreicht werden. «Wir sind sehr ermutigt.» Früher hätten Gemälde und Skulpturen die Geschichten der Bibel erzählt. Heute geschehe dies durch das Internet, Fernsehen und Filme.

Eine besondere Geschichte

Mark und Roma blicken auch persönlich auf eine besondere Geschichte. Sie ist Nordirländerin und Mark diente in der britischen Armee. Doch die beiden konnten die Vergangenheit ihrer Völker ablegen und durch Christus zueinander finden.

Zum Thema:
Den kennenlernen, um den sich die jüngsten Beiträge drehen
Bewegender Film: Junge mit Senfkorn-Glaube kämpft gegen den Krieg
Argentinier spielt Jesus: «A.D.» – die Nachfolgeserie von «The Bible»

Datum: 23.04.2015
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Assist News

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige