Familienbeziehung

«Ich verstehe mich nicht mit meiner Schwägerin»

Zoom
Bitten Sie um ein Gespräch und teilen Sie Ihre Traurigkeit über die Distanz und Entfremdung mit.
«Ich verstehe mich nicht mit meiner Schwägerin. Das ist schade, denn sie ist die Frau meines Bruders, den ich und auch mein Mann sehr mögen. Ich denke, dass es nicht an mir liegt, denn ich habe so ziemlich alles versucht, um mit ihr warm zu werden. Die Situation belastet mich auch insofern, dass ich fühle, wie sich auch mein Bruder von mir entfremdet. Ich verstehe, dass er zu seiner Frau steht, obwohl er weiss, dass sie nicht ganz einfach ist. Wissen Sie vielleicht, was ich tun könnte, damit sich das Verhältnis bessert?»

Einen anderen Menschen anzunehmen und eine gute Beziehung zu ihm aufzubauen, ist eine sehr persönliche und freiwillige Angelegenheit. Bei der Erweiterung der Familie durch Heirat kommt es entweder zu Bereicherungen oder zu Verlusten, das heisst, Eltern gewinnen eine Tochter/einen Sohn hinzu oder müssen erleben und zulassen, dass ihre vertraute Beziehung zum eigenen Kind sich lockert oder dieses sich sogar entfremdet.

Einsatz gefragt

Ähnlich ergeht es auch Geschwistern. Es besteht eine Superchance, durch den Partner des Bruders/der Schwester eine erweiterte Freundschaftsbeziehung zu erfahren. Eine Garantie gibt es dafür aber nicht und es lässt sich auch nichts erzwingen. Vielmehr braucht es oftmals einen starken Einsatz, Offenheit, echtes Interesse, Einfühlungsvermögen, Geduld und Grosszügigkeit jedes Einzelnen für den „Neuankömmling“.

Ebenso will das neue Paar anfangs meist viel Zeit nur miteinander verbringen und nicht von der Familie vereinnahmt oder bestimmt werden. So sind manche Einstiegsfehler im Nachhinein oft nur schwer wiedergutzumachen, besonders wenn es sich um ein sehr sensibles, scheues oder stark eigenständiges Gegenüber handelt.

Bitte um Gespräch

Da Ihr „Werben“ bei Ihrer Schwägerin seit Jahren auf Granit zu stossen scheint, wäre wahrscheinlich nur noch eine offene Konfrontation mit beiden sinnvoll. Bitten Sie um ein Gespräch und teilen Sie Ihre Traurigkeit über die Distanz und Entfremdung mit und fragen Sie nach Gründen und Möglichkeiten, wie Sie Brücken schaffen könnten. Eventuell ist Ihrer Schwägerin gar so bewusst, dass Sie Ihre Nicht-Beziehung wirklich schlimm finden und sich nach Annäherung sehnen. Einfordern können Sie sie allerdings nicht. Vielleicht hilft dieses Gespräch auch Ihrem Bruder, persönliche Kraft zu Gemeinsamkeiten einzusetzen und eventuell entstandene Trägheit im Kontakt zu Ihnen zu überwinden.

Autoren: Linda u. Hans-Jörg Karbe


Quelle: Neues Leben

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

ERLEBT

Nach Turnier-Sieg: Stewart Cink: «Ich suche nicht im Golf Frieden und Freude»
Im laufenden Jahr gewann Stewart Cink bereits zum zweiten Mal auf der PGA-Tour. Nach seinem Triumph...