Steilpass von Jesus

Zoom
Was verschiedene Fussballmannschaften an der Euro demonstriert haben, gilt auch im religiösen Sinn: Um zum Ziel zu kommen, brauchen wir manchmal einen Steilpass.

Nichts ist leichter als ein Tor zu schiessen. Scheint es wenigstens, wenn die Stars des europäischen Fussballs inspiriert zu Werke gehen. Ein genialer Pass in die Tiefe genügt. Was Racker in 90 Minuten nicht zustande bringen, gelingt in fünf Sekunden. Sneijder und van Nistelrooy, Iniesta, Xavi und Villa haben ihre Gegner spielerisch leicht überwunden.

Wir wünschen uns das auch: so elegant zum Erfolg zu kommen. Doch wer spielt den Pass, dass wir reüssieren können? Hätte es schon zur Zeit von Jesus in Israel Fussballplätze gegeben, hätte er vielleicht auch das Bild vom Steilpass gebraucht, um seine Botschaft zu illustrieren.

Jesus ging es darum, dass wir Menschen zum Ziel kommen, nicht in der Mauer enden, dass wir nicht untergehen, sondern leben und die Fülle haben. Seine Worte (wir lesen sie in den vier Evangelien der Bibel) können den Instruktionen des Fussballtrainers verglichen werden. Kein Team wird zum Erfolg kommen, dass seine Worte nicht annimmt und verinnerlicht, sie über Monate und Jahre einübt und danach lebt.

Ein Beispiel: „Der Grösste unter euch werde wie der Jüngste, und wer herrscht, werde wie einer, der dient (Lukas 22,26). Selbstverliebte Dribbler sind passé; dass er fürs Team läuft und kämpft und den Ball weitergibt, macht einen Fussballer wertvoll, das Spiel schnell.

Den Steilpass, der den Weg durch die Mauer findet, gibt Jesus durch den Heiligen Geist. Er ist nicht vorherzusehen, nicht zu planen. Der Heilige Geist findet Wege durch Blockaden und verleiht Flügel. Nicht nur, dass er Christen daran erinnert, was Jesus im Training gesagt hat (Johannes 14,26) – er hebt das Spiel auf eine neue kreative Ebene.

Ein Beispiel aus der Zeit der ersten Christen: Dem Apostel Petrus teilte der Heilige Geist mit, dass er (für Juden als unrein geltende) Tiere essen könne, weil Gott sie rein gemacht habe. In derselben Stunde klopften Boten an die Tür des Hauses und luden ihn ein, zu einem römischen Offizier zu kommen – was für Juden, die rein bleiben wollten, nicht in Frage kam (Apostelgeschichte 10,9-20). Bei dem Besuch des Petrus wurde der tiefe Graben zwischen Juden und Heiden überbrückt – ein entscheidendes Ereignis der Weltgeschichte.

Jesus ist derselbe, auch heute. Sein Heiliger Geist will uns den Ball zuspielen, dass wir zum Erfolg kommen. An Ihrem Platz können Sie ihn um den Steilpass bitten.


Autor: Peter Schmid
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Information

Anzeige