In Südasien
Das Leben von Zoya (Name geändert) war ein Chaos. Sie hatte sich in einen Hindu-Mann verliebt, deshalb wurde sie von ihrer muslimischen Familie verstossen. Doch als ihr Mann zu trinken begann, nahm ihr Leben eine ungeahnte Wende…
Nairobis «King of Skate»
In Nairobi (Kenia) wird Kelvin Murage «König des Skateboards» genannt. Sein erstes Brett schraubte sich der einst schüchterne Junge selbst zusammen. Heute erreicht er als Boarder junge Einheimische für den christlichen Glauben.
Medizinmann in Südafrika
Deladem war berühmt und respektiert. Der Medizinmann war in seinem Dorfschrein das Medium zwischen den Lebenden und den Verstorbenen. Jeder wusste, dass er viel Macht hatte. Dass sein Herz plötzlich weich werden könnte, hätte er nie gedacht.
Dealer und Sozialarbeiter
Auf der einen Seite der brave Sohn in der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger, auf der anderen Seite der Kriminelle und Drogenabhängige. Willy Bunk lebt ein Doppelleben, bis ihn dies in akute Lebensgefahr bringt.
Summer Outreach in Bern
Beim Summer Outreach (Sommer-Einsatz) in Bern, der von Livenet zusammen mit der Vineyard Bern und anderen Partnern organisiert wurde, haben um die 30 Personen mitgemacht. Sie erlebten gemeinsam auf diverse Art Gottes Kraft.
Freiticket ins «Paradies»
«Uns wurde gesagt, dass Christen Ungläubige sind», erinnert sich Mulyadi (Name geändert). «Wenn wir Christen töten, dann ist dies das Ticket in den Himmel.» Um dieses Ticket zu lösen, wurde Mulyadi trainiert…
Nach 20 Jahren als Krimineller
Allen Langham stand vor einer verheissungsvollen Karriere als Rugby-Spieler. Doch um diese brachte er sich selbst, indem er in die Kriminalität abrutschte. Siebenmal landete er im Gefängnis. «Ich verschwendete zwanzig Jahren meines Lebens.»
Für satanische Riten missbraucht
Als Tochter eines Satans-Priesters erlebte Nancy Dunn ein unvorstellbares Martyrium. Später versuchte sie lange Zeit vergebens, ein normales Leben zu führen. Doch als sie Jesus kennenlernt, kann ein Prozess der Heilung beginnen.
«Er ist in Gottes Händen»
Die Ärzte gaben ihm keine 24 Stunden zu leben – die Diagnose für Armando Salazar nach Herzinfarkt und Herzstillstand war düster. Doch seine Frau wusste: Sie hat einen grossen Gott. Und ihr Gott tat ein Wunder.
Glaube oder Kinder?
«Papi, Papi, bitte schwöre deinem christlichen Glauben ab und komm zum Islam zurück, damit du immer unser Vater sein kannst…» Die Worte seines siebenjährigen Kindes wird Ibrahim nie vergessen. Er hörte sie an dem Tag, an dem er beinahe starb...

Anzeige

Anzeige