Real Life Guy Philipp
Philipp Mickenbecker zeigt sich trotz schwerer Krebserkrankung zuversichtlich und dankbar. Er spricht in TV-Sendungen über seine Krankheit und seinen Glauben.
Wie Frank Mesa Hoffnung fand
Frank Mesa steckte sich mehrmals die Pistole in den Mund. Manchmal richtete er sie auf seine Schläfe. Aber er konnte nie den Abzug drücken. «Ich hasste das Leben. Ich hasste die Menschen. Ich war einfach nur verbittert», erinnert er sich.
Simon Bertschinger
Fussball ist das halbe Leben des gelernten Automatikers Simon Bertschinger. Bis den Zürcher zwei Unfälle vom Platz zwingen. Will Gott ihn für etwas bestrafen?
Nach schwerem Unfall
15 Brüche im Schädel, blind auf dem rechten Auge, der Kiefer gebrochen – das ist das Ergebnis eines Sportunfalls. Trotz allem hat Jenessa Thompson ihre Fröhlichkeit nicht verloren und dankt Gott dafür, dass sie am Leben ist.
Kreis Beall
Sie baute ein berühmtes Luxushotel auf: die «Blackberry Farm». Doch die Unternehmerin Kreis Beall musste verheerende, unerwartete Verluste hinnehmen: Ihr Mann verliess sie nach 38 Jahren Ehe. Drei Jahre später verstarb ihr Sohn Sam...
Ja zum Leben
Dass der kleine Christian Buchanan seine Geburt überlebt, ist schon ein Wunder. Er wird mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren, ist dazu blind. Doch seine Mutter Lacey kämpft vom ersten Augenblick an für sein Leben.
Peter Kunz
Nur wenige Wochen zu leben, so lautete die Prognose des Arztes nach einem kleinen Eingriff, der Entfernung einer Geschwulst am linken Schienbein. Nachfolgend schildert der pensionierte Pastor sein Erleben.
Selbstmordversuch überlebt
Von Jugend an fühlt sich Jani K. nicht gewollt und leidet an heftigen Stimmungsschwankungen. Er beschliesst, seinem Leben ein Ende zu setzen. Dass er heute noch am Leben ist, ist wortwörtlich ein Wunder.
Youtube-Star mit Todesdiagnose
Der 23-jährige Youtube-Star Philipp Mickenbecker hat nach einer früheren Spontanheilung wieder Krebs. In der ersten Ausgabe der NDR-Talkshow «deep und deutlich» erzählte Philipp, wie er unter schwierigsten persönlichen Umständen zum Glauben kam.
Missionarsfamilie ermordet
Ryan und Lora Smith lebten und arbeiteten in Georgien. Dort wurden die US-Missionare vorletztes Jahr mit ihrem kleinen Sohn ermordet. Jetzt wendet sich der Vater mit einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit.

Anzeige

Anzeige