Einmal «Korn» und zurück

Ein Vater, der alles für das Kind tut, das er liebt

Jesus half «Korn»'s Brian «Head» Welch, die turbulente Beziehung zu seiner Tochter zu heilen. Dies enthüllt ein Dokumentarfilm, welchen der einstmals drogensüchtige Rocker gedreht hat. Aus dem selbstbesessenen, wilden und chaotischen Tournee-Musiker ist ein Nachfolger Christi geworden.

Zoom
Brian Welch mit seiner Tochter Jennea
Aus Brian «Head» Welch ist ein geisterfüllter Mann geworden, der nach seinen Shows für seine Fans betet. Jesus Christus hat den «Korn»-Gitarristen völlig verändert.

Sein aussergewöhnliches Glaubenszeugnis ist weit herum bekannt. Nun gewährt der Musiker einen weiteren Einblick in sein Leben. Vielen dürfte unbekannt sein, welchen Beziehungsschmerz sein wildes Leben bei seiner Tochter Jennea auslöste.

Ein Traum wird zum Albtraum

Diese bemerkenswerte Geschichte, kombiniert mit seiner bedeutsamen Entscheidung, «Korn» zu verlassen (und geläutert zurückzukehren), wird in einem neuen Film über sein Leben und seinen Glauben mit dem Titel «Loud Krazy Love» («Laut, verrückt, Liebe») gezeigt.

Zoom
Ein Auszug aus dem Plot: «Für den Leadgitarristen Brian 'Head' Welch wurde ein Traum wahr, der einem wütenden Albtraum von Selbsthass und Sucht Platz machte. Allein verantwortlich für seine Grundschultochter suchte Brian Trost an dem einen Ort, von dem er nie gedacht hätte, dass er dazu gehören könnte. Kirche.»

Die Geschichte einer Wiederherstellung

Er liess einen 23-Millionen-Dollar-Plattenvertrag hinter sich, um sich mit gleicher Hingabe in die Single-Vaterschaft und den Glauben zu stürzen. «Aber Jahre der Wut und des Selbstmissbrauchs führten Brian und seine Tochter an eine gefährliche Kreuzung. Selbstmord-Gedanken und Ritzen: Jennea Welch brauchte eine Intervention, und Brian brauchte eine grosse Portion Mut», heisst es im Filmbeschrieb.

Und weiter: «Am Ende seiner selbst, traf er eine noch härtere Entscheidung, als 'Korn' zu verlassen. Dieser Dokumentarfilm, der mit einem intimen Zugang zu Familie und Band erzählt wird, bietet einen beispiellosen Einblick in eine der unglaublichsten Geschichten der Wiederherstellung des Rock.» Es ist die Geschichte eines Vaters, der bereit ist, alles für die Person zu tun, die er liebt.

Hier der Trailer zum Film:

Zum Thema:
Metal-Musiker: Da blieben Brian «Head» Welch die Worte weg

Mögliche Reunion: Brian «Head» Welch spielt wieder bei «Korn»
Korn-Bassist: «Jesus zu begegnen war absolut atemberaubend»

Datum: 20.12.2018
Autor: Will Maule / Daniel Gerber
Quelle: Faithwire / Übersetzung Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige