Verdrängen oder Versöhnen - Fenster zum Sonntag


 

Daniel Linders Vater war ein angesehener Chef der NZZ-Wirtschaftsredaktion. Sein Wort galt etwas in der Schweiz der 1960er Jahre. Daniel ist ein erfolgreicher Schüler, beliebt, Freunde suchen bei ihm häufig Rat. Er studiert Jura, macht den Doktortitel und landet bei Microsoft. Dass er einmal vor einer seelischen Notlage stehen würde, scheint unwahrscheinlich. Lebensmuster, die er sich in all den Jahren antrainiert hat, werden ihn aber noch auf grosse Proben stellen.

Verena Wurster erlebte das pure Gegenteil. Ihre Mutter verstösst sie, als sie als ein Zwillingsmädchen zur Welt kommt. Häufig wird sie von ihrer Mutter als «Biest» bezeichnet, erlebt Ablehnung und Missbrauch. Sie kämpft jahrelang, um sich selber akzeptieren zu lernen.

Ihre beiden Geschichten könnten kaum unterschiedlicher sein. Doch beide lernen die Versöhnung als Weg in die Freiheit kennen und sie schreiben gemeinsam das Buch «Nemo – voll versöhnt».

Anzeige


Weitere Videos Erlebt / Zeugnisse

Publireportage

Publireportage
Erdbestattung: biblisch und ökologischChristentums verbannte die Leichenfeuer Mit der Verbreitung des Christentums erloschen in Europa die Feuer der Leichenverbrennungen (Kremationen). Manche geben als Grund die fortschreitende Abholzung der ...

HEUTE

#suizid #jesus #bibel Wer es selbst im näheren Umfeld erlebt hat, weiss um den Horror, den ein...

Werbung

Specials

Werbung

Veranstaltungen

Jubiläumsanlässe