Lass deine Sinne vergolden von Prophetie


 

Paulus schreibt an die Hebräer, dass reife Christen ihre Sinne geschult oder geschärft haben, um zu Unterscheiden.
Hebräer 5,14 (Schlachter 2000)
14 Die feste Speise aber ist für die Gereiften, deren Sinne durch Übung geschult sind
zur Unterscheidung des Guten und des Bösen.
Bob Jones, Mentor vieler Propheten, gebrauchte oft den Satz: «your senses turn
golden», also deine Sinne werden vergoldet. Damit beschrieb er wunderbar, wie
du plötzlich mit deinen natürlichen Sinnen übernatürlich wahrnehmen kannst. Du
siehst mit deinen Augen das Natürliche und plötzlich wird dein Seh-Sinn vergoldet
und du siehst übernatürlich, wie du sonst natürlich siehst. Du fühlst natürlich mit
deinem Tastsinn und plötzlich nimmst du Gott wahr, durch eine übernatürliche
Berührung und so weiter. In einem Moment denkst du nichts Besonderes beim Kochen und im nächsten spricht er zu dir durch einen Gedanken, den du erst für einen
ganz normalen Gedanken hältst. Lerne, schärfe deine Sinne, damit du merkst,
wenn er sie «vergoldet» und gerade dabei ist, zu dir zu sprechen

Was hat dich angesprochen? Hast du Fragen dazu? Anregungen? Dann Schreibe einen Kommentar, wir werden versuchen Fragen und Anregungen in den Videos zu verarbeiten.


Mehr auf: http://www.easyfisch.com
Youtube1: www.youtube.com/easyfisch
Youtube2: www.youtube.com/easyfisch-INTERAKTIV
Instagram: http://Instagram.com/easyfisch
Facebook: http://www.facebook.com/easyfischblog
Twitter http://twitter.com/#!/easyfisch

Adventskalender

Anzeige


Weitere Videos Inspiration

Neueste Videos

Publireportage

Publireportage
Erdbestattung: biblisch und ökologischChristentums verbannte die Leichenfeuer Mit der Verbreitung des Christentums erloschen in Europa die Feuer der Leichenverbrennungen (Kremationen). Manche geben als Grund die fortschreitende Abholzung der ...

HEUTE

Für viele Studenten beginnt im Herbst ein neues Studiums-Semester. Doch wie können...

TOP

Werbung

Specials

Werbung

Veranstaltungen

Jeden Montag um 17.00 Uhr, Livenet Büro Bern
25.09.2019, 19:00-20:30 Uhr, 8404 Winterthur