Am Todesort von George Floyd
Am Pfingstsonntag begannen diverse Pastoren, am Todesort von George Floyd Gottesdienste zu veranstalten – um den Demonstranten von Jesu Liebe zu erzählen und um zu zeigen, dass Versöhnung und Einheit möglich ist.
Sie entdecken das Gebet
Lu Hardy baute im Rotlicht-Milieu einen Alpha-Kurs auf: Sie dient mit ihrem Team in Stripclubs im Londoner Stadtteil Soho. Nach langer Vorarbeit im Gebet war das Interesse gross.
Kirchen nach Lockdown
Für einige Kirchen war der Lockdown schockierend und lähmend, und das gesamte Kirchenleben lag brach, andere nahmen die Herausforderung als Chance für Neues. Livenet sprach mit mehreren Pastorinnen und Pastoren über Schönes und Schweres.
Das Geheimnis des Leviatan
Die Platzverhältnisse der biblischen Arche zeigen, dass die Dinosaurier ohne grössere Probleme auf dieser Unterkunft Platz fanden. Ausserdem erklärt Bildungsreferent und Autor Richard Wiskin, dass in der Bibel Dinosaurier vorkommen.
Rahel Mattera
Rahel Mattera (52) erlebte den Albtraum aller Eltern: 2012 verlor sie ihre 17-jährige Tochter, nachdem diese von heute auf morgen krank geworden war. Rahels Verzweiflung, Kummer und ihre Wut – auch Gott gegenüber – waren gross.
Giorgio Agamben
«Der Kapitalismus ist eine Religion, in welcher der Glaube – der Kredit – an die Stelle Gottes getreten ist.» Dies sagt einer der berühmtesten Philosophen der Gegenwart. Und das erst noch in der wirtschaftsnahen NZZ.
Pastor in der Türkei
Der Pastor Andrew Brunson lebte seit 1993 mit seiner Familie in der Türkei. 2016 wurde der Amerikaner als Terrorverdächtiger festgenommen. Erst zwei Jahre später kommt er auf Druck des amerikanischen Präsidenten Donald Trump frei und kann ausreisen.
Syrische Christen kehren zurück
Am 18. Juni ist der verschärfte Wirtschaftsboykott der USA gegen das syrische Regime von Machthaber Baschar al-Assad in Kraft getreten. Die internationalen Repressalien treffen auch die syrischen Christen. Diese lassen sich aber nicht abschrecken.
«Meine ersten Schritte, danke Jesus»
«Flex Wheeler ist einer der grössten Bodybuilder, die ich je gesehen habe», sagte Arnold Schwarzenegger. Später ging Wheeler durch schwere Zeiten und wurde Christ. Vor einem halben Jahr wurde bei einer Not-OP ein Teil seines rechten Beines amputiert.
Kirchen nach Lockdown
Für einige Kirchen war der Lockdown schockierend und lähmend und das gesamte Kirchenleben lag brach, andere nahmen die Herausforderung als Chance für Neues. Johannes Wirth von der GVC Winterthur erzählt von seinen Erlebnissen.

Anzeige

RATGEBER

Echte Freude Das lohnt sich immer
Manche Tage kann man wirklich in der Pfeife rauchen. Wenn die Laus einem mal wieder über die Leber...

Anzeige