Esther Fasnacht
Es geschah am 23. März 2006: Ihr Mann flog für das christliche Hilfswerk MAF in Papua-Neuguinea einen seiner vielen Einsätze, als er tödlich verunfallte. Seine Frau, Esther Fasnacht, blieb mit vier Kindern zwischen drei und zehn Jahren zurück.
Autor von «The Homelanders»
Bestsellerautor Andrew Klavan wuchs in einem jüdischen Haushalt ohne Gott auf. Später wurde er Agnostiker. Doch dann sorgte ein Kurzgebet für eine dramatische Wende.
Authentisch und ungeschminkt
Nach ihrem Buch «Mein Überlebenslauf» doppelt die Autorin und Schauspielerin Eva-Maria Admiral jetzt mit dem Buch «Schön ohne Aber» nach. In diesem Buch erzählt sie von ihren Erfahrungen und lässt auch andere Frauen zu Wort kommen.
«Twilight»-Star Kellan Lutz
Er sei «sehr dankbar» für den christlichen Glauben, sagt Kellan Lutz. Dieser half seiner Frau Brittany und ihm, nachdem die beiden im Februar eine Fehlgeburt erlitten.
Jahrelang in der Dunkelheit
Haida (Name geändert) wurde in ihrer Kindheit zur Devadasi, zur Tempelprostituierten. Dazu gezwungen wurde sie von ihrer Mutter, über Jahre hinweg, bis sie nicht mehr leben wollte…
Satanismus
Astrid Dausters Geschichte klingt unvorstellbar: 13 Jahre wird sie von ihrem Vater und Mitgliedern einer Satanisten-Loge auf grausame Weise gequält. Doch die Seele des Kindes findet Zuflucht bei Gott und begegnet «Josef, dem Schäfer».
«Jesus soll eine Hand heilen?»
Khaleed Matmati war schon immer skeptisch gegenüber anderen Religionen und nahm es auch mit dem Islam nicht so genau. Als er live miterlebte, wie die Hand eines Bandmitglieds geheilt wurde, öffnete er sich für den christlichen Glauben.
Mit dem Sterben konfrontiert
Sandy Bucher lebt seit Jahren mit dem Grossvater ihres Mannes im selben Haus. Als dieser zum Pflegefall wird, weiss sie: Sie will ihm den Wunsch ermöglichen, zu Hause zu sterben. Ein persönlicher Bericht über Lachen, Weinen und Abschied.
Hormoz Shariat
Als Teenager schreit Hormoz Shariat auf Teherans Strassen «Tod für Amerika». Dass er heute in den USA lebt und «Gott segne Amerika» sagen kann, ist ein Wunder. Und er arbeitet daran, dass viele Muslime dieses Wunder ebenso erleben.
«Ich bin nicht perfekt»
Die Themen ihrer neuen Komödie «Home Sweet Home» sind ihre eigenen: Die Schauspielerin Natasha Bure (21) spricht über ihre eigenen Kämpfe mit Identität und Authentizität.

Anzeige

RATGEBER

Umwerfend schön – mal anders Wie die Bibel Schönheit definiert
Oh ja, Gott liebt Schönheit! Da braucht man nur mal einen Blick auf die Schöpfung zu werfen. Und...

Anzeige