Muslimin ein Jahr bettlägerig

Er gehorchte der Stimme – und seine Frau wurde geheilt

Zoom
Nizar erlebte die Kraft, die im Namen «Jesus Christus» liegt. Die Frau seines Onkels konnte nicht mehr gehen. Wegen eines Rückenleidens konnte sie das Bett ein Jahr lang nicht verlassen. Ihr Gewicht stieg auf 110 Kilogramm an. Nach langer geistlicher Suche schrie ihr Mann zu Gott – und erhielt eine Antwort…

Ein Ehepaar, das für ein bekanntes Werk im Nahen Osten arbeitet, engagiert sich vor Ort für Flüchtlinge. Dabei trafen sie auf Nizar, der das eindrückliche Erlebnis schilderte: «Mein Onkel war am Ende, er wusste nicht mehr, was der tun sollte.» Dabei war er bekannt dafür, ein starker Typ zu sein. «Er hatte sogar ein Tattoo, auf dem stand: 'Spiel nicht mit mir, ich trete dir in den Hintern.'»

Er verkaufte seinen gesamten Besitz, um die Familie durchzubringen, die Situation war äusserst schwierig. Um islamischer zu werden, begann Nizars Onkel, den Koran zu studieren. Doch das führte nach einigen Wochen zur Enttäuschung und er wollte etwas anderes ausprobieren.

Drusen und Anisschnapps

Er begann, mit drusischen Flüchtlingen über deren Glauben zu sprechen. Er entdeckte, dass es eine monotheistische, abrahamitische Religion ist, die aber nicht den fünf Säulen des Islam entspricht. Nach längeren Gesprächen stellte er fest, dass er das, wonach er suchte, bei ihnen nicht finden würde.

Bei seiner Forschung sties er auf das Neue Testament. Nizar: «Er las und las und las. Nach einer Woche war er gelangweilt.» Er legte die Schrift nieder und schenkte sich Anisschnaps ein. «Er war früher Alkoholiker gewesen. Als er sich auf die geistliche Suche machte, hatte er damit aufgehört, doch nun kehrte er zurück.»

Egal wie: Durchbruch gesucht

Seine Frau lag mit starken Schmerzen im Nebenraum. Verzweifelt suchte Nizars Onkel nach einem Durchbruch. Dabei schrie er zu Gott: «Also, Gott, was willst du von mir? Ich bin nun durch all das durchgegangen. Du weisst, dass ich dich tief in meinem Herzen liebe. Ich weiss, dass ich tief in meinem Herzen dein Kind bin. Warum leide ich so? Warum erlaubst du dem Leben, mich so zu treffen und zu brechen? Ich war reich. Ich hatte viel Geld und Freunde. Was habe ich jetzt? Eine kranke Frau im anderen Zimmer, die seit einem Jahr jeden Tag vor Schmerzen schreit.»

Die Antwort

Da vernahm er eine Stimme: «Geh zu deiner Frau, bete für sie im Namen von Jesus Christus. Lege deine Hand auf ihren Rücken, dann wird sie geheilt.» Er stellte seinen Drink hin, sprang hoch und rannte in ihr Zimmer. «Komm, sag nichts, dreh dich u», instruierte er dringlich. «Was tust du?», fragte sie. «Dreh dich um!»

Er legte seine Hand auf ihren Rücken und begann: «Im Namen von Jesus Christus…» Plötzlich fühlte sie etwas, das wie ein Stück Metall ihre Haut berührte. «Was tust du?», schrie sie, weil sie meinte, er würde zustechen. Doch es war kein Messer, sondern die heilende Kraft von Jesus.

Aufgestanden

Nach dem Gebet geschah das Wunder: Sie stand auf und konnte wieder gehen. Die beiden suchten einen Arzt auf, um zu erkunden, was genau geschehen war. Im Röntgengerät konnte festgestellt werden, dass etwas geschehen war, doch es konnte nicht erklärt werden.

«Dadurch wurde der Glaube meines Onkels so stark, dass er von nichts anderem mehr sprach als von Jesus.» Das veränderte auch seine Haltung. «Er ist nun der friedlichste Mann, den man sich vorstellen kann.»

Zum Thema:
Den Glauben kennenlernen, an den sich Nizar gewendet hat
Ein Muslim auf der Suche – Die Frage, die alles veränderte
Aufbruch in Nordafrika: «Muslime haben Durst nach dem Evangelium»

Datum: 25.01.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / AssistNews / GodReports

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Der Blick in den Spiegel Note «ungenügend»
Selbstbewusstsein hat viel damit zu tun, wie wir zu unserem Körper stehen. Es gibt nicht viele, die...