Mr. T aus «A-Team»

«Es gibt Impfstoff gegen Corona – und ein Mittel gegen Hass»

Zoom
Mr. T (Bild: celebsnetworthtoday.com)
Schauspieler und Kultur-Ikone Mr. T ruft dazu auf, nach Gott zu suchen. In mehreren Tweets schrieb der Held aus «A-Team» und Herausforderer von «Rocky III», dass Gott das Gegenmittel zum Hass ist. Weiter publizierte er in den letzten Tagen mehrere Bibelverse.

Der Schauspieler und Ex-Profi-Wrestler Mr. T twitterte erst vor kurzem: «Wir kämpfen gegen zwei ansteckende, tödliche Viren. Einer ist Covid-19 und der andere ist Hass. Wir haben Impfungen für Covid und die Liebe Gottes für all jene, die hassen.»

Mr. T nutzt seinen Twitter-Account insbesondere, um über die Bibel zu sprechen sowie seine Überlegungen zu den Geschehnissen in dieser Welt darzulegen.

Seinen knapp 250'000 Followern erklärte er auch gleich, wie diese Mittel angewendet werden können: «Der Impfstoff wirkt, wenn er uns in den Arm gespritzt wird! Die Liebe Gottes wirkt, wenn du ihn in dein Herz einlädst.»

«Liebe, die von Gott ausgeht»

Weiter hält Mr. T fest: «Der Mensch ist nicht fähig, seinen Feind auf der Grundlage blosser menschlicher Zuneigung zu lieben. Dies ist nur möglich auf der Grundlage der Liebe des allmächtigen Gottes.» Weiter zitiert der Chicagoer das Matthäus-Evangelium Kapitel 5, Vers 44, dort steht: «Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen!»

«Die Ermahnung 'Liebt eure Feinde' ist eine der grössten Aussagen, die Jesus je gemacht hat», erklärt Mr. T. «Die Liebe in dieser Passage ist eine Liebe, die von Gott selbst ausgeht.»

Überirdischer Frieden

In den vergangenen Tagen untermauerte Mr. T seine Aussage, indem er weitere Bibelverse zum Thema veröffentlichte. So ermutigte er durch das Johannes-Evangelium Kapitel 16, Vers 33: «Dies alles habe ich euch gesagt, damit ihr durch mich Frieden habt. In der Welt werdet ihr hart bedrängt, aber lasst euch nicht entmutigen: Ich habe diese Welt besiegt.»

Zudem stellt er anhand von 1. Johannes Kapitel 4, Vers 20 klar: «Sollte nun jemand behaupten: 'Ich liebe Gott', und dabei seinen Bruder oder seine Schwester hassen, dann ist er ein Lügner. Wenn er schon seine Geschwister nicht liebt, die er sehen kann, wie will er dann Gott lieben, den er nicht sieht?»

Mr. T: «Mein Glaube wurde getestet»

1982 trat er in «Rocky III» auf; zudem wurde der Ex-Wrestler bekannt als «Sergeant Bosco B. A. Baracus» aus der TV-Serie «A-Team». 1995 litt er unter Lymphknotenkrebs, den er überwinden konnte. «Mein Glaube wurde getestet wie bei Hiob», sagte Mr. T. später. Auch in dieser Zeit verliess er sich ganz auf Gott.

Schon früh hatte er zum Glauben gefunden, im Alter von vier Jahren wurde er getauft. Doch später habe er es noch einmal getan, als er noch mehr über den Glauben wusste. Mr. T, dessen berühmter Slogan "I pity the fool..." (Ich habe Mitleid mit dem Dummkopf) lautet, übergab dann sein Leben 2005 bewusst an Jesus, während er bei den Hilfsaktionen nach dem Hurrikan Katrina in New Orleans, Louisiana, half.

Gerade auch in unseren ungewissen Zeiten gelten die Worte, die Mr. T vor wenigen Tagen twitterte: «Wenn die Angst wie eine Flut über dich hereinbricht, brauchst du Jesus (…).» Und auch: «Halte inne und zähle deinen Segen; denke darüber nach, von wo Gott dich gebracht hat. Dies ist dein Neubeginn, halte nicht an alten Wegen und schlechten Gewohnheiten fest!»

Zum Thema:
Jesus kennenlernen
«Warum ich?»: «Spider-Man»-Schauspielerin über ihren Werdegang
«Es ist dein bester Entscheid»: Hollywood-Schauspielerin ruft zu Leben mit Jesus auf
Was «Greyhound» offenbart: Tom Hanks beleuchtet Glaube und Heiligkeit des Lebens

Datum: 20.01.2021
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Christian Post / Twitter

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Forever Young? Fünf Weichenstellungen beim Älterwerden
Älterwerden betrifft alle. Aber fast niemand möchte alt sein. Das mag daran liegen, dass «Jugend»...