Michael W. Smith

Warum es manchmal gut ist, wenn Gott Pläne durchkreuzt

Normalerweise wäre der bekannte christliche Sänger ausgeflippt, als ihm ein Flug nach Südafrika verweigert wurde. Aber während das gesamte Team in den Flieger stieg, wusste Michael W. Smith, dass Gott etwas für ihn vorbereitet hatte…

Zoom
Michael W. Smith
Alles war gut durchgeplant, der Flug des gesamten Teams nach Südafrika, Vorbereitung auf das Konzert und dann das Konzert selbst Anfang Juni in Johannesburg. Völlig normal für den erfahrenen Sänger und Musiker Michael W. Smith, der ja schon seit Jahrzehnten durch die ganze Welt tourt. Doch es geschah, was wohl jeder Musiker immer befürchtet. Ihm wurde die Reise verweigert. Der Grund: Sein Reisepass hatte keine leere Seite mehr und anscheinend benötigen die Behörden von Johannesburg eine leere Seite für den Einreisestempel.

«Diesmal verspürte ich so einen Frieden»

«Ich habe früher nie gut reagiert, wenn ich einen Plan habe und dieser völlig durcheinander gebracht wird», berichtet Smith in einem Youtube-Video. «Ich wäre ausgeflippt, total wütend geworden. Aber diesmal verspürte ich so einen Frieden über das Ganze. Als ich aus dem Atlanta-Flughafen ging, während mein gesamtes Team im Flugzeug sass, (…) dachte ich: 'Gott, vermutlich gibt es jemanden, den ich treffen soll…'»

Er hatte einen Flug für den nächsten Tag erhalten, während er alle Hebel in Bewegung setzte, um bis dahin einen Pass zu bekommen. Für den Weg zum Hotel rief er ein Uber-Taxi. Der Taxifahrer hiess Rueben. Die zwei begannen ein Gespräch und letztlich erzählte der Sänger dem Fahrer von seinen Flugproblemen. Als Smith berichtete, dass er christliche Musik macht, sagte der Fahrer: «Als Kind war ich auch auf Bibelfreizeiten…» Doch dann habe er geheiratet und habe sich wieder vom Glauben entfernt.

Von Gott eingefädelt

Zoom
Michael W. Smith während eines Konzerts
Michael W. Smith berichtete ihm von seinem eigenen Leben, entfernt von Gott, in Alkohol- und Drogensucht, und wie er dann eine krasse Begegnung mit ihm hatte (Livenet berichtete) und sein Leben sich völlig veränderte.

Bereits vor dem Hotel parkend sagte Rueben: «Vor zwei Tagen sass ein Pastor in meinem Auto, heute du, ich glaube, das hat was zu bedeuten…» Smith: «Ich stieg aus und wusste: 'Deshalb habe ich meinen Flug nicht bekommen'. Das war es wert! (…) Gott hatte einen Plan.»

«Hilf mir, nichts zu verpassen»

Nachdem er über Umwege doch noch einen neuen Pass erhielt, wurde Michael W. Smith nach dem 15-stündigen Flug mit Polizeischutz direkt in die Arena gefahren, wo er 1,5 Stunden später auf die Bühne trat und das Konzert gab. «Gott weiss um alle Details unseres Lebens, jeden Tag. Er möchte etwas tun und wir müssen nur darauf achten. Oft sind wir einfach zu beschäftigt, zu frustriert… (…) Ich bin froh, dass ich jetzt, wo ich älter werde, mehr darauf achte. Man wird klüger und sagt: 'Hilf mir, dass ich es nicht verpasse!' In der Vergangenheit habe ich leider viel verpasst – ich will nicht, dass das wieder geschieht.»

Zum Thema:
Gottes Antwort: «Nein!»: Wenn Gott andere Pläne für uns hat…
Michael W. Smith: «Viele glauben die Lüge, dass sie für nichts zu gebrauchen sind»
Michael W. Smith:Gebrochen – im Kino und im persönlichen Leben

Datum: 14.07.2019
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Youtube

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Adventszeit Advent ist, was man daraus macht
Am 1. Dezember begann der Advent – die Zeit von Weihnachtsmärkten und -melodien, von Lebkuchen,...