Schock-Retusche

Model springt ab – um sich treu zu bleiben

Viele junge Mädchen träumen von einer Model-Karriere. Nicole Weider lebte diesen Traum während acht Jahren. Doch sie sah auch die Gefahren dieser Industrie, was sie zum Ausstieg veranlasste. Mit ihrer Geschichte will sie andere dazu inspirieren, das zu finden, was ihr ungleich mehr gibt – so viel, dass sie nun sogar ein Buch darüber geschrieben hat.

Zoom
Nicole Weider
Nicole war 17 und sie dachte, sie habe den Jackpot gewonnen, nachdem sie kurz nach ihrem Umzug nach Los Angeles in der Modelindustrie Fuss fassen konnte. Doch auch die andere Seite blieb ihr nicht verborgen: «Ich sah viele Prominente, die Drogen nahmen und ich sah Models, die hungerten – alles was man sich vorstellen konnte, sah ich persönlich und aus der Nähe.»

Schockiert war sie bei einem Fotoshooting des Unterwäsche-Herstellers «Victoria's Secret». Nicole Weider bekam mit, in welchem Umfang in dieser Kampagne retuschiert wurde. Dieser Vorfall veränderte ihre Sicht auf das Modeln für immer und führte schliesslich dazu, dass sie dieses Business verliess.

Körper-Double

Zoom
Cover Nicole Weiders Buch «Project Inspired»
«Das erschütterndste war, als ich bei einem Shooting herausfand, dass ich nur das Körper-Double für ein anderes Model war. Einer der Fotografen retuschierte gerade die Bilder auf seinem Monitor», erinnert sie sich. «Und er zeigte mir, wie er das handhabt. Ich sah die hinreissenden Supermodels und er retuschierte alle Bilder. Das konnte ich nicht fassen.»

Auch an ihren Bildern wurde massiv gearbeitet. «Er machte meinen Hals länger und ein anderes Model hatte viele Sommersprossen und so wollte er diese loswerden. Das mit anzusehen veränderte meine Perspektive, es war ein Augenöffner.»

Sich selbst treu bleiben

Die Zeit in Hollywood liess sie gebrochen und verloren zurück. Dennoch bereut sie die Zeit nicht, weil sie dadurch entdeckt habe, dass Gott einen Plan für sie hat. Denn ein Freund erzählte ihr von Gott, dass Jesus am Kreuz für sie gestorben ist und wie sie ihm ihr Leben übergeben kann.

«Ich bin so glücklich darüber, dass mir das widerfahren ist. Denn durch diese Herausforderungen und Rückschläge erkannte ich, dass das Modeln nicht das ist, wozu Gott mich berufen hat und ich realisierte, dass ich meine Erlebnisse dazu einsetzen kann, Gott die Ehre zu geben.»

Heute ist Weider verheiratet, Mutter und neu auch Buchautorin, denn sie will andere ermutigen. Ihr Buch heisst «Project Inspired: Tips and Tricks for Staying True to Who You Are» («Projekt Inspiriert: Tipps und Tricks, sich selbst treu zu bleiben»). Gerade junge Mädchen sollen durch das, was Nicole erlebt hat, ihre wahre Identität kennenlernen, die sie in Gott haben.

Alles hat einen Sinn

Zoom
Nicole Weider mit ihrer Familie
«Als ich Gott die Kontrolle über mein Leben gab, legte er mir aufs Herz, dass ich meine Geschichte weitergeben soll – besonders an Teenagerinnen. Denn bei mir selbst geschah es in den Teenie-Jahren, als ich auf den falschen Weg geriet», erinnert sich Nicole. In einem früheren Interview sagte sie: «Ich möchte den Mädchen sagen, dass sie schön und perfekt sind, wie Gott sie geschaffen hat, und dass sie zu einem bestimmten Zweck hier auf Erden sind.»

Sie bete – so sagt sie heute – dass durch ihr Wirken andere ihren wahren Ruf entdecken. «Jeder habe die Möglichkeit, andere Menschen zu inspirieren.» Es sei wunderbar und schön, mit Gott zu leben.

Zum Thema:
Den kennenlernen, der Nicole Weider neuen Wert gegeben hat
Ex-Topmodel Strickland: Gähnende Leere im mageren Körper
Ex-Model Andressa Urach: Gott hat mir mein Leben zurückgegeben

Zur Webseite:
Homepage von Nicole Weider

Nicole Weiders «Project Inspired»

Datum: 12.08.2015
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Zielbewusst und entspannt Gute Vorsätze für 2023
Die ruhigere Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr scheint dazu einzuladen, dass man sich überlegt...