Jeder im Dorf weiss davon

Ein Muezzin findet zu Jesus

Jesus heilt den Sohn eines Muezzins und offenbart sich der ganzen Familie. Mohand, Absolvent der bekanntesten Koranschule des Landes, hatte als Muezzin begonnen, später leitete er als Imam die Gemeinschaft zum muslimischen Gebet an.

Zoom
«Ich wurde gemäss den Werten und Prinzipien des Islam erzogen», beginnt Mohand (Name geändert) seine ungewöhnliche Lebensgeschichte. «Mein Vater schickte mich auf die berühmteste Koranschule unseres Landes. Ich sollte Imam werden.»

Vorderhand nahm das Ganze den geplanten weg: «Zunächst wurde ich zum Muezzin ernannt, später war ich als auszubildender Imam fest in das religiöse Leben meines Dorfes eingebunden. Ich rief die Bewohner täglich zum Gebet und leitete sie auch an.»

Wenn Gottes Botschafter sprechen, öffnen sich Türen

«Eines Tages wurde bei meinem 15-jährigen Sohn Krebs diagnostiziert und wir brachten ihn ins Krankenhaus. Ein Arbeitskollege meiner Tochter sprach mit ihr darüber, dass Jesus Christus Menschen rettet und heilt. Bewegt von seinen Worten öffnete sie ihr Herz für Jesus. Sie erzählte uns davon und brachte den Kollegen mit nach Hause. Das ermutigte mich so sehr, dass ich selbst zu Jesus sprechen wollte: «Wenn du meinen Sohn heilst, so weiss ich, dass du der wahre Weg bist.»

Einige Tage danach ging es dem Sohn besser. «Eine Ärztin untersuchte ihn und konnte keinen Krebs mehr finden. Sie war davon so überrascht, dass sie auf eigene Kosten eine zweite unabhängige Untersuchung an einer Privatklinik durchführen liess. Ich selbst hätte die teure Untersuchung dort niemals bezahlen können. Als die Heilung bestätigt wurde, fand die Ärztin keine Erklärung. Ich sagte ihr, dass Jesus meinen Sohn geheilt hat.»

Jeder im Dorf weiss, was Jesus getan hat

Zoom
Kasbah (Altstadt Algiers) Weltkulturerbe seit 1992: links Ibn-Fares Moschee, von 1850-1960 Große Synagoge Rabbi Bloch.
«Als Nächstes haben meine Frau und Kinder sich entschieden, Jesus nachzufolgen. Er hat meinen Sohn geheilt. Unser Leben ist so voller Freude. Jeder im Dorf weiss, was Jesus getan hat. Die Menschen kennen mich gut, denn ich war am Bau unserer Moschee beteiligt. Jetzt hören sie mir aufmerksam zu, wenn ich von Jesus rede. Früher haben die Dorfbewohner meine Stimme gelobt, weil ich als Muezzin so schön gesungen habe. Heute nutze ich sie, um das Evangelium von Jesus Christus zu verkünden.»

Die Gemeinde in Algerien wächst durch die Zeugnisse der Christen und durch die Verbreitung des Evangeliums mittels verschiedener Medien. Open Doors unterstützt die Gemeinden durch Schulungsmaterialien für neue Christen.

Zum Thema
Den kennenlernen, der dem Muezzin begegnet ist
Wie Saulus zum Paulus - Erste Boko-Haram-Mitglieder werden Christen
«Du tötest mein Volk» - Dramatische Wende: Jesus begegnet IS-Mörder im Traum
Jesus im Traum erlebt - «Ich hatte nie vor, Christ zu werden»

Datum: 20.07.2015
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Open Doors

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Nicht wütend schlafen gehen Rat der Bibel wissenschaftlich bestätigt
Es ist besser, sich noch abends zu versöhnen, als mit ungeklärtem Streit schlafen zu gehen. Was die...