Olympia-Siegerin Gabby Douglas

«In der Bibel steht, was wirklich wichtig ist»

Sie ist die erste Afroamerikanerin, die bei den Olympischen Spielen im Geräteturnen Gold holte. Und das gleich zwei Mal: In London 2012 stand Turnerin Gabby Douglas im Mannschafts- und Einzelmehrkampf ganz oben auf dem Siegertreppchen. Trotzdem ist die erst 16-Jährige auf dem Boden geblieben. Ihren Erfolg, so sagt sie, verdankt sie allein Jesus.

Zoom
Gabby Douglas an den Olympischen Spielen 2012
Ob auf Facebook, bei Twitter oder in Interviews, Gabby Douglas kommt immer auf das Wichtigste in ihrem Leben zu sprechen. Und das ist nicht ihr Sport, sondern ihr Glauben an Jesus und ihre persönliche Beziehung zu Gott. Auch wenn nicht jeder positiv auf ihren offen gezeigten Glauben reagiert, Gabby ist es egal, was andere von ihr denken.

Ganz gleich, was kommt...

Am Morgen vor dem Einzelmehrkampf in London 2012 twitterte Gabby fröhlich: «Alles in mir soll den Herrn preisen. Niemals will ich vergessen, was er alles Gutes für mich tut.»

Mit 16 Jahren so entspannt vor so einem grossen Wettkampf? Auf die Frage, woher sie diese Ruhe und Konzentration nimmt, trotz des enormen Drucks, antwortet sie: «Vor jedem Wettkampf bete ich und höre Musik. Und dann denke ich intensiv über Bibelverse nach, in welchen steht, was wirklich wichtig ist. Egal, was kommt.»

...und es kam zweifaches Gold

Als feststand, dass die Turnerin und ihre Teamkollegin Gold gewonnen haben, postete sie bei Facebook: «Wir sind die Goldmedaillen-Gewinner von London 2012! Wir alle sind so glücklich. Ein Traum ist wahr geworden! Ich muss Gott die Ehre geben. Danke an alle, die für mich gebetet haben! Das bedeutet mir so viel!»

Das beste Team, bilden aber, laut Gabby, Gott und sie: «Ich möchte ihm bei allem die Ehre geben und ihn loben. Denn er segnet mich, bei allem, was ich tue. Das durfte ich von klein auf erleben. Und da sollte ich schweigen, nur weil es manchen nicht passt, wenn man über Jesus spricht? Das fällt mir nicht im Traum ein!»

In den USA hat Gabby Douglas eine Biografie herausgebracht, die es auf die «Young Adult»-Bestsellerliste der «New York Times» geschafft hat. In «Grace, Gold, and Glory: My Leap of Faith» (Gnade, Gold und Ehre: Mein Sprung im Glauben) schreibt sie über ihren Weg an die Sportspitze, die Schwierigkeiten, die sie dabei überwinden musste, und ihren festen Glauben, der sie durch alles getragen hat.

Den kennenlernen, von dem Gabby begeistert ist

Datum: 23.02.2013
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

RATGEBER

Das Projekt: Ferien ohne Fernseher
Der Fernseher – einer unserer besten Freunde. Nach einem harten Arbeitstag kann man vor der Glotze...