Einmal Hölle und zurück
Als Kind fühlte sie sich unerwünscht. Jung verliebt, übersah Rebecca Bender sämtliche Warnlampen und landete im Menschenhandel. Dreimal wurde sie verkauft. Sie wurde suizidgefährdet, dann erfolgte eine Razzia…
Seltsame Vision
Die Muslimin Fatima hatte eine besondere Vision: Ein Zimmer war von hellem Licht erfüllt und das ganze Haus roch nach Margariten. Was sie dann im Fernsehen sah, veränderte ihr Leben.
Knast, Kneipe, Kanzel
In der DDR wird er gemobbt. Als Berufsmann wird er betrogen. Seine Frauengeschichten verursachen viel Leid. Wegen falscher Anschuldigungen kommt er ins Gefängnis. Und da erlebt er Gottes Annahme.
Dem Tod nahe
Wolfgang Sanwald aus Füllinsdorf ist einer der ersten Covidpatienten, die auf der Intensivstation landen. Er wird ins künstliche Koma versetzt und intubiert. Heute ist der Allgemein- und Alternativmediziner wieder gesund und voll arbeitsfähig.
Aus dem Iran geflüchtet
Dabrina Bet-Tamraz wächst als Aramäerin in Teheran im Iran auf und wird dort aufgrund ihres Glaubens verfolgt. Schlussendlich muss sie das Land verlassen. Dabrina lebt heute in Wettingen AG und erzählt aus ihrem Leben.
Durch Traum gefunden
Caleb Byerly stiess in einem ungewöhnlichen Traum nicht nur auf einen verborgenen Stamm, sondern er entwickelte auch ein goldenes Instrument, welches er als Instrumentenbauer gar nicht kannte… Dies sollte bald packende Auswirkungen haben.
Ernst Knupp
«Die Stami St. Gallen wurde für mich gebaut!» Bei diesem Satz geht ein Schmunzeln über das Gesicht von Ernst, wie öfters in unserem fast zweistündigen Interview. «Das ist natürlich übertrieben», meint er in seinem sympathischen Ostschweizer Dialekt.
Zu Unrecht hinter Gittern
Zu Unrecht sass Anthony Ray Hinton während 30 Jahren hinter Gittern. Weil er schwarz war, hatte er keine Chance, so seine nachdrückliche Aussage. Er war voller Hass – dann traf er auf ein KKK-Mitglied, das einen Schwarzen ermordet hatte...
Gebet mit Folgen
Pastorin Karen Dunham und ein Freund waren auf der Strasse unterwegs, als sie eine Frau auf dem Bürgersteig sahen, die einen Krampfanfall hatte. Eine Begegnung, die das Leben der Leidenden auf den Kopf stellen sollte.
Gerhard Schnetzler
In seiner Jugend verschlägt es den gebürtigen Schaffhauser Gerhard «Gega» Schnetzler (50) in die Berge nach Davos. Dort findet er die Liebe seines Lebens. Heute, knapp 30 Jahre später, kurvt er mit dem Postauto durchs Bündnerland.

Anzeige

RATGEBER

Berater Markus Züger Ist das, was ich tue, nachhaltig?
Bewirkt unser Handeln etwas über den Tag hinaus? Wie finde ich heraus, was für Nachhaltigkeit sorgt...

Anzeige