Basketball-Star Jeremy Lin

Was er von den unvollkommenen Helden der Bibel lernt

Der überzeugte Christ Jeremy Lin ist beim Lesen der Bibel erstaunt, wie Gott unvollkommene Menschen gebraucht, um seine Arbeit durchzuführen. In einer Zeit des Leistungsdrucks sei dies etwas, das «Kraft und Sicherheit» gibt.

Zoom
Jeremy Lin, NBA-Basketballstar
Der in Kalifornien geborene Basketball-Star mit taiwanesischen Wurzeln Herkunft erkannte beim Studieren der Lebensgeschichten von Abraham, Jakob, Noah und anderen Helden der Bibel, wie unvollkommen diese gewesen sind. «Gott beeindruckt mich sehr, wenn ich sehe, wie er konstant gebrochene, unvollkommene Menschen gebraucht.»

«Oft erlege ich mir selbst Druck auf, um so perfekt wie möglich zu sein, in der Meinung, dass Gott mich sonst nicht gebrauchen kann. Doch die Wahrheit ist, dass Gott Menschen einsetzt, die sündigen oder stolz sind oder Zweifel haben… und dies durch die ganze Bibel hindurch.»

«Abraham wartete nicht…»

«Selbst Abraham war nicht bereit zu warten, bis Gott den mit ihm geschlossenen Bund einlösste, und nahm die Sache in die eigene Hand», erinnert sich Jeremy Lin. «Und er zeigte fehlenden Glauben, als er Sarah als seine Schwester ausgab. Meine Ermutigung an alle ist, dass wir nicht perfekt sein müssen. Gott liebt uns genug, er ist bereit, uns zur Arbeit in seinem Königreich einzusetzen.»

Der Athlet der «Brooklyn Nets» erklärt weiter: «Gott braucht uns nicht. Doch er liebt uns so sehr, dass er uns gebraucht. Es liegt eine grosse Kraft und Sicherheit darin, wenn wir die Liebe unseres Vaters verstehen.»

Beten für andere

Der christliche Athlet bittet in einem Rundmail auch um Gebete für all jene Menschen um ihn herum, die noch nicht an Gott glauben. «Ich sehe, wie viele Freunde sich für das Christentum interessieren, doch es geschieht nicht oft, dass ein Freund von mir kopfüber sein Leben Christus anvertraut.» Er wisse, dass dies Gottes Aufgabe ist, «deshalb bitte ich um Gebet dafür, dass Gott meinen Freunden das Herz öffnet.»

Zudem bitte er um Gebet für sein Land und die ganze Welt. «Wir sind umgeben von Tragödien. Bitte betet für unser Land und die Führer der Welt, dass Gottes Wahrheit auf dieser Erde vorankommt.»

Kürzlich sagte er, dass sein Erbe sein soll, dass er «für Gott gelebt» hat und dass er «treu» gewesen ist, trotz der Herausforderungen, die in einer Basketballkarriere warten.

Zum Thema:
Den Glauben von Jeremy Lin kennenlernen
Kevin Durant: «Die Bibel baut mich auf und gibt mir Balance»
Stephen Curry: Er lehnte Millionenvertrag ab, um seinen Glauben zu bezeugen
Basket-Star Jeremy Lin: «Durch Gebet finde ich konstanten Frieden mit Gott»

Datum: 19.06.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Gospel Herald / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Kleinigkeiten mit grosser Wirkung Wie man die Ehe neu beleben kann
Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die Grosses bewirken. Wir haben ein paar Tipps, wie...