«Nur wenn Gott es sagt»

Oprah Winfrey zu US-Präsidentenwahl 2020

Von vielen wird TV-Talkerin Oprah Winfrey derzeit ermutigt, sich 2020 bei der US-Präsidentenwahl als Kandidatin zur Verfügung zu stellen. Sie sagte kürzlich darauf, dass sie dafür nur bereits sei, «wenn mir Gott absolut klar sagt, dass ich das tun soll.»

Zoom
Oprah Winfrey
«Gottes Stimme hören ist eine Art Geisteskrankheit!» – Dieser Satz der TV-Moderatorin Joy Behar sorgte in diesen Tagen für Aufsehen in den USA (Livenet berichtete). Doch nun sagt ausgerechnet die Medien-Ikone Oprah Winfrey, dass sie sich nur dann durchringe, für die nächste US-Präsidenten-Wahl zu kandidieren, wenn Gott ihr das absolut klar sage.

«Ein neuer Tag soll anbrechen»

Verschiedentlich wurde sie zuletzt als Kandidatin für die Wahl gehandelt, insbesondere nach ihrer Ansprache bei den «Golden Globes», wo sie sich gegen Rassismus aussprach und die Ungleichheit der Geschlechter anprangerte, sowie verkündete, dass ein neuer Tag anbrechen müsse.

«Ich habe Leute, die mich angerufen haben, reiche Leute, darunter Milliardäre, die sagten: 'Ich kann deine Kampagne führen, ich kann dir eine Milliarde Dollar zur Verfügung stellen.'» Das führe dazu, dass sie die Sache wohl zumindest etwas näher anschauen sollte.

Winfreys grosse Glaubwürdigkeit

Von manchen wird Oprah Winfrey auch als geistliche Führerin angesehen; in den letzten Jahren äusserte sie sich verschiedentlich in aller Öffentlichkeit über ihren christlichen Glauben. Betreffend dem Entscheid sagt sie nun: «Ich werde darüber beten.»

Sie frage Gott im Stile von: «Gott, wenn du denkst, ich soll teilnehmen, dann sag es mir – und es muss so klar sein, dass ich es nicht übersehen kann.»

«Ich bin in der Gemeinde aufgewachsen»

Aufgewachsen ist Oprah Winfrey in einem baptistischen Elternhaus in einer ländlichen Gegend im US-Bundesstaat Mississippi. «Ich bin in der Gemeinde aufgewachsen. Ich wuchs auf im Glauben, dass Gott mein Vater ist und Jesus mein Bruder; das bedeutete, dass ich alles tun kann.»

Gleichzeitig könne man im Leben nicht nur auf sich selbst vertrauen. Man brauche andere Menschen dazu und auch Gott.

Kürzlich äusserte sich Oprah Winfrey in einer Talkshow sehr offen über ihren christlichen Glauben und sang die christliche Hymne «I surrender all». In diesem Lied habe sie einst Trost gefunden (Livenet berichtete).

Zum Thema:
Den Glauben von Oprah Winfrey kennenlernen
Christliche Hymne: Oprah Winfrey singt «I surrender all» in Talk-Show

Winfrey vor jungen Frauen: «Verlasst euch auf Gott und nicht auf euch selbst»

Datum: 12.03.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Von Leitern verletzt? 8 Tipps, wie Sie mit Verletzungen in der Kirche umgehen können
Wer von Christen oder gar Gemeindeleitern verletzt wurde, dreht oft nicht nur der Gemeinde, sondern...