Bobfahrer Nic Taylor

Nach drei überlebten Autounfällen wurde er Christ

Bob-Athlet Nic Taylor gehört zu den US-Medaillenhoffnungen. Der Ehemann der Bob-Pilotin Elana Meyer Taylor fand im Jahr 2005 zum christlichen Glauben, nachdem er drei verschiedene Autounfälle überlebt hatte. Übrigens: Den Heiratsantrag machte er seiner Frau 2013 bei der Bob-WM in der Schweiz.

Zoom
Nic Taylor
«Es hätte nicht drei Unfälle brauchen sollen, doch es waren drei nötig, bis ich realisierte, dass ich nicht die Kontrolle über mein Leben habe», rekapituliert Nic Taylor. «Da war nichts, das ich hätte dazu beitragen können, die drei völlig zerstörten Wagen wieder zu verlassen. Das war alles Gottes eingreifen. Er war die ganze Zeit über bei mir.» Auch wenn er durch die Scheibe klettern musste oder von der Feuerwehr aus dem Wrack herausgeschnitten.

Als er sich für ein Leben als Christ entschieden hatte, begann er mit einem wöchentlichen Bibelstudium. In dieser Zeit träumte er, dass Gott ihm bald eine Frau vorstellen wird. Er spürte, dass er noch nicht bereit war und gleichzeitig wollte er Gottes Segen nicht vergeuden. «Und so vertiefte ich mich wirklich in die Bibel.»

Liebe beim ersten Telefongespräch

Kennengelernt hatten sich Nic und Elana letztlich auch, weil der Sportler Neuland betrat. Früher startete Nic als Leichtathlet auf der Bahn, ehe er sich 2011 im Bobfahren versuchte. Auf der Suche nach entsprechenden Papieren meldete er sich beim Bob- und Skeleton-Verband. Am anderen Ende der Leitung war Elana Meyers, die neben der Aktiv-Laufbahn für den Verband tätig war respektive immer noch ist.

Es war die erste – in diesem Fall telefonische – Begegnung zwischen den beiden. «Wir blieben den Rest des Tages telefonisch verbunden. Das war verrückt. Ich wusste nicht, wie sie aussah und wer sie war.» Doch er habe sich bereits am Telefon verliebt.

Seltenheit: Als Ehepaar an den Spielen

Nic Taylor traf seine heutige Frau Elana Meyers 2011 durch das Bobfahren. Den Heiratsantrag machte er ihr 2013 bei der Bob-WM in der Schweiz, als seine Frau auf dem Podest stand.

Dass ein Ehepaar an den olympischen Spielen startet, ist selten – im Falle von Nic und Elana aber real. Die beiden streben in Südkorea mit ihren Bobs nach Edelmetall.

Elana erreichte in ihrem Sport bereits zweimal eine Medaille, 2010 fuhr sie als Bremserin auf den Bronze-Platz und 2014 als Pilotin auf den Silber-Rang. «Gott braucht unsere Zeit hier aus einem Grund», sagt Elana.

Zum Thema:
Lauryn Williams: «Gott vertrauen macht einem immer zufrieden»

Eine Olympia – zwei Missionen: «Gott hat mir das Talent gegeben»
Korea-Keeperin Han Dohee: Sie trägt einen Bibelvers auf ihrem Helm

Datum: 19.02.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Von Leitern verletzt? 8 Tipps, wie Sie mit Verletzungen in der Kirche umgehen können
Wer von Christen oder gar Gemeindeleitern verletzt wurde, dreht oft nicht nur der Gemeinde, sondern...