Praktische Tipps

Wie Sie Ihre Familie zu Weihnachten schützen können

Zoom
Das idyllische Weihnachtsfest wird leider oft von Streit und Spannung überschattet. Was kann man tun, um die Beziehungen der engsten Familie zu schützen und ein so entspanntes Fest wie möglich zu feiern?

Die Weihnachtszeit kann für Beziehungen sehr schwierig sein. Als Pastor kann ich gar nicht sagen, wie oft ich mich nach Weihnachten und Neujahr mit Paaren getroffen habe, weil die Probleme – häufig übertrieben – dennoch unerträglich wurden.

Wie können Sie Ihre Ehe und Ihre ganze Familie vor diesem Szenarium an Weihnachten schützen? Hier sind vier Ideen dafür:

Ein gemeinsames Budget

Entscheiden Sie gemeinsam darüber, wie viel Sie an Weihnachten ausgeben möchten und halten Sie sich daran. Das kann durchaus Kompromisse bedeuten, denn bei den meisten Paaren gibt es einen, der eher Geld ausgibt, und einen, der eher sparen will. Oder beide geben gerne Geld aus. Ein gutes Prinzip hierbei ist: Geben Sie nichts im Dezember aus, was Sie im Januar bereuen werden.

Die unmittelbare Familie zählt

Schützen Sie zuallererst Ihre unmittelbare Familie, auch wenn das bedeutet, zu entfernter Verwandten «Nein» zu sagen oder Zeit mit Freunden zu verschieben. Doch die Bedürfnisse Ihrer unmittelbaren Familie sind wichtiger als andere Verpflichtungen. Jahrelang haben wir das nicht verstanden und später bereut. Erst als unsere Kinder schon älter waren und uns sagten, dass sie gerne mehr Zeit nur mit uns verbringen würden, passten wir unseren Zeitplan an.

Entscheiden Sie als Paar, wo Sie in diesem Monat Ihre Zeit als Familie verbringen werden. Dabei sollten Eltern nie vergessen, dass die Kinder nur für wenige Jahre klein bleiben…

Weihnachtstraditionen einführen

Wir werden oft von Dingen abgelenkt, die weniger wichtig sind. Suchen Sie Wege, wie Sie den Grund dieser Jahreszeit gemeinsam feiern können. Man kann gemeinsam die Weihnachtsgeschichte lesen oder in einem Obdachlosenheim den Menschen dienen. Der Retter ist geboren – Christus, der Herr. Feiern Sie mit Ihrer Familie das echte Weihnachten, dann werden Sie es noch viel mehr geniessen.

Vorsicht mit Spannungen

Lassen Sie nicht zu, dass Spannungen von aussen auch Ihr Heim beeinflussen. Die Weihnachtszeit kann so stressig sein. Es ist schwierig, überall dort zu sein, wo man es von uns erwartet. Und diese Zeit ist normalerweise sehr emotionsbeladen – seien das gute oder schlechte Emotionen. Menschen, die einander nicht oft sehen, sind auf einmal auf kleinstem Raum zusammen. Treffen Sie die Entscheidung, dass Spannungen von draussen keinen Einfluss auf die Nähe und Freude von Weihnachten in Ihrer Familie haben sollen.

Zum Thema:
Weihnachten überleben: Strategien für entspannte Feiertage
6 Tipps fürs Familienfest: Wie Sie Weihnachten überstehen
Trauer an Weihnachten: Wie wir Menschen unterstützen, denen nicht nach Feiern zumute ist

Weihnachtsrituale wenden Streit ab

Datum: 14.12.2019
Autor: Ron Edmondson / Rebekka Schmidt
Quelle: Charisma News / Übersetzt von Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Keine schiefe Bahn Den Blick nach vorn richten
Menschen gehen unterschiedlich durchs Leben: Die einen sind mit dem beschäftigt, was sie gerade tun...