Tipps für den Neustart

Loslassen und Neues wagen

Unsere Beziehung mit Gott lässt uns das Leben aus einem anderen Blickwinkel sehen. Sechs Tipps für die Neuorientierung.

Zoom
Tipp 1 – Das Leben entrümpeln

Womit füllen Sie Ihr Leben auf? Möchten Sie anderen gefallen? Wozu fühlen Sie sich verpflichtet, sind es aber gar nicht? Bringen Sie Luft in Ihr Leben – zeitlich und räumlich. Trennen Sie sich von ungenutzten Dingen. Suchen Sie sich einen Menschen, mit dem Sie gemeinsam schlechte Gewohnheiten abtrainieren und unterstützen Sie einander.

Tipp 2 – Sich selbst vergeben

In der Bibel steht: «Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.» Es ist manchmal schwer, sich selbst zu lieben und zu vergeben. Selbstanklage und Enttäuschungen lähmen uns.

Aber Jesus hat uns ein für allemal vergeben. Deshalb dürfen auch wir uns vergeben. Sprechen Sie sich diese Vergebung bewusst zu, oder bitten Sie jemanden, dies für Sie zu tun.

Tipp 3 – Anderen vergeben

Zoom

Nur wer sich selbst angenommen und vergeben hat, ist frei, mit anderen versöhnt zu leben. Welchen Menschen gegenüber hegen Sie Groll und Missmut? Wen meiden Sie?

Fragen Sie Gott im Gebet, wie Sie auf die betroffene Person zugehen und ihr die Hand reichen können. Lassen Sie sich von Gott leiten und wagen Sie den Schritt. Sie können nur gewinnen.

Tipp 4 – Träume leben

Gott hat Sie mit ganz besonderen Fähigkeiten und Charakterzügen ausgestattet. Was sind Ihre Stärken, wovon träumen Sie? Bitten Sie Gott, dass er Ihre Gedanken und Vorstellungen mit seinen in Einklang bringt. Besprechen Sie diese mit Freunden, welche Ihnen hilfreiches Feedback geben können. Und dann erobern Sie das neue Land mit Gott an Ihrer Seite.

Tipp 5 – Dankbar sein

Es gibt immer wieder Holper- und Stolper-Strecken in unserem Leben. Sie wollen uns entmutigen und zum Aufgeben bewegen.

Blicken Sie in solchen Zeiten auf all das Gute, das Ihr Leben ausmacht und bereichert. Schreiben Sie es auf. Sie werden merken, es ist mehr als Sie meinen. Dankbarkeit macht glücklich und zuversichtlich. Gott sorgt für Sie, egal wo sie stehen und gehen.

Tipp 6 – Sich leiten lassen

Hören Sie auf den Heiligen Geist. Es ist die leise Stimme in unserem Herzen, die uns manchmal anstupst, etwas Bestimmtes zu tun oder zu lassen. Der Heilige Geist meldet uns, wenn etwas zwischen uns und Gott geraten ist, und er steht bei Gott für uns ein, wenn wir keine Worte finden. Er führt uns auch zu Menschen, denen Gott durch uns begegnen möchte. Lassen Sie sich vom Heiligen Geist leiten, und Sie werden Frieden und Freude erleben und weitergeben.

Zum Thema:
Gott kennenlernen
Jesus.ch-Print «Grossartiges Leben» kostenlos herunterladen.

Datum: 19.09.2013
Autor: Manuela Herzog
Quelle: jesus.ch-Print

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Zwischen jetzt und Ewigkeit Das Leben leben mit Blick auf den Tod
Der Tod ist schrecklich endgültig. Deshalb begegnen ihm etliche mit Galgenhumor. Die meisten...