Spiel meinen Song
Musik berührt, begleitet und bringt viel Gutes hervor. So möchten wir Ihnen als Livenet gerne etwas musikalische Farbe in den grauen Heim-Alltag bringen. Sie können gerne mithelfen und Ihre eigenen Songs mit uns teilen!
Christ oder Rassist?
1998 begann die Erfolgsgeschichte von Xavier Naidoo und seiner Musikgruppe «Söhne Mannheims». Sein Debütalbum «Nicht von dieser Welt» verkaufte sich über eine Million Mal. Und viele Christen freuten sich, dass da «einer von uns» solchen Erfolg hatte.
Drei Musiker
Kanye West, Bob Dylan und Markus Müller: drei Menschen, die gleichermassen von Gott geliebt sind. Unsere Welt funktioniert aber nach einem ganz anderen Raster: Wer auf den grössten Bühnen steht, wer am meisten verdient, erhält die grösste Zuwendung.
«Er verdiente den Tod nicht»
Bryann Trejo war ein kaltblütiger Gangster, der bereits die Hälfte seines Erwachsenenlebens im Gefängnis verbracht hatte. Als sein Zwillingsbruder erschossen wurde, wollte er Rache üben...
Sängerin Blanca
Die Sängerin Blanca sagt, dass Gott ihren Schmerz und ihre Verletzlichkeit gebrauchen kann, um anderen Menschen zu dienen. Auch müsse man vor Gott seine Emotionen nicht unterdrücken.
«The best in me»
Schon über 1,2 Millionen Mal wurde das Facebook-Video des Mervin Mayo angeklickt: In diesem singt der Polizeibeamte und Lobpreisleiter den Gospel-Song «The best in me».
Früher bei «Run DMC»
Seine Band war in den 1980er-Jahren die Hip-Hop-Sensation, die den Rap in den Mainstream brachte. Joseph Simmons scheffelte Millionen – ein paar Alben später folgte der Fall … doch dieser bedeutete nicht das Ende: Heute steht er auf der Kanzel.
«The Voice»
Gleich alle vier Juroren drehten sich bei den «Blind Auditions» von «The Voice» in den USA, als Pfingstpastor Todd Tilghman den Song «We've Got Tonight» zum Besten gab. Der achtfache Vater sagt, dass er bisher einzig in der Gemeinde gesungen ...
«Mamas & Papas»-Tochter
Sie überstand eine Depression sowie Alkohol- und Drogenkonsum: Chynna Phillips (51), Tochter von «The Mamas & The Papas» («California Dreamin»). Offen steht sie zu ihrem christlichen Glauben, der sie durchgetragen hat.
Rapper «T-Bone»
Der Rapper «T-Bone» wuchs zwischen Gangs, Drogendealern und Zuhältern auf – obwohl seine Eltern Pastoren waren. Erst als sein bester Freund nach einer Schiesserei starb, entschied er sich für ein anderes Leben…

Anzeige

RATGEBER

Echte Freude Das lohnt sich immer
Manche Tage kann man wirklich in der Pfeife rauchen. Wenn die Laus einem mal wieder über die Leber...

Anzeige