Zum Tod von Boseman

Er riet dazu, Gottes Schöpfung zu geniessen

Chadwick Boseman gehört zu den Stars des Blockbusters «Black Panther», von welchem eine zweite Folge geplant ist. Am Set wurde oft gebetet, sagten verschiedene Schauspieler. Boseman selbst wuchs christlich auf und riet unlängst dazu, Gottes Schöpfung zu geniessen.

Zoom
Chadwick Boseman starb im Alter von 43 Jahren (Bild: iMDb)
Filmfans auf der ganzen Welt trauern um Chadwick Boseman, der im Alter von 43 Jahren nach einem vierjährigen Kampf gegen Darmkrebs gestorben ist. Nur wenige Monate vor seinem Tod hatte er an seinen Kollegen Josh Gad (die Stimme von Olaf in «Frozen») eine Twitter-Nachricht gesendet, mit dem Rat, «die Einfachheit von Gottes Schöpfung zu geniessen».

Nach der Bekanntgabe von Bosemans Tod twitterte Josh Gad einen Post mit der Nachricht, die er von Boseman drei Wochen nach dem Corona-Lockdown in Los Angeles erhalten hatte.

Unter anderem hatte der Black-Panther-Star geschrieben (gekürzt wiedergeben): «Jetzt, wo der Regen aufgehört und der Sturm sich aufgelöst hat, bitte ich dich dringend, nach draussen zu gehen und tief durchzuatmen. Beachte, wie frisch die Luft gerade jetzt ist, nachdem unser Himmel eine dreiwöchige Pause hatte von der üblichen, unerbittlichen Dunstwolke von Stossstange zu Stossstange durch die Pendler in LA. Atme diesen Moment ein und aus und danke Gott für die einzigartigen Schönheiten und Wunder dieses Tages. Wir sollten jeden Moment nutzen, um die Einfachheit von Gottes Schöpfung zu geniessen, sei es bei klarem Himmel und Sonne oder bei bedecktem Himmel.»

In christlicher Kirche engagiert

Boseman ist in einer christlichen Gemeinde aufgewachsen, sein ehemaliger Pastor lobte ihn dafür, dass er sich immer in der Gemeinde engagiert und anderen geholfen hat.

Er wuchs christlich auf, liess sich taufen und behielt seinen Glauben auch in Hollywood, berichtet das Online-Magazin «Christian Today».

Der Schauspieler erzählte auch öffentlich, dass er dafür gebetet hatte, die Rolle in Black Panther zu erhalten. Vor vielen Jahren hatte sich sein Schauspielkollege Denzel Washington bereit erklärt, neun Studenten der Howard-Universität die Teilnahme an einem Sommer-Schauspielprogramm der British Academy of Dramatic Acting in Oxford zu bezahlen. Chadwick Boseman war einer von ihnen.

Mit Worten aus Epheser-Brief bedankt

Im Jahr 2019 hielt Boseman eine Laudatio für Denzel Washington, anlässlich der «AFI Life Achievement Awards» 2019. Boseman sagte damals unter anderem: «Es ist mir eine Ehre, dich zu kennen, von dir zu lernen.»

Anschliessend bezog er sich auf den Bibelvers von Epheser Kapitel 3, Vers 20, in welchem steht: «Gott aber kann viel mehr tun, als wir jemals von ihm erbitten oder uns auch nur vorstellen können. So gross ist seine Kraft, die in uns wirkt.» Boseman kommentierte: «Möge Gott dich überaus und reichlich mehr für das segnen, was auf dich zukommt, als er es je zuvor getan hat. Gott segne dich.»

Bewegende Rede

Auch hielt Boseman vor zwei Jahren eine inspirierende Rede an die Abschlussklasse der Howard-Universität im Jahr 2018. Diese dauerte 34 Minuten und gleich einleitend hielt er fest: «Erstens: Ehre dem Schöpfer.» In der Mitte der Rede erzählte er die Geschichte seines steinigen Weges zum Erfolg und wie er in der schwierigen Zeit Glauben an Gott haben musste.

Dann zitierte er 1. Korinther Kapitel 3, Vers 6, dort steht: «Ich habe gepflanzt, Apollos hat begossen, aber Gott hat das Wachstum geschenkt.» Chadwick erklärte den Zuhörern, dass es für manche schwierig sein könne, wenn man in einen Samen investiert, dieser dann aber ohne einen wachse. «Manchmal muss man den Schmerz und den Stachel der Niederlage spüren, um die wahre Leidenschaft und die Absicht zu aktivieren, die Gott in einem vorherbestimmt hat.»

Zum Thema:
Den Glauben von Chadwick Boseman kennenlernen
«Es ist dein bester Entscheid»: Hollywood-Schauspielerin ruft zu Leben mit Jesus auf
Schauspielerin Letitia Wright: Ihre Freude basiert nicht auf Erfolg, sondern auf Gott
«Black Panther» Bassett: «Jeder Atemzug ist ein Geschenk Gottes»

Datum: 02.09.2020
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Premier / Christian Today

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Weniger allein sein Wie man Freunde findet und behält
Echte Freunde zu finden, ist gar nicht so leicht. Gerade wenn man frisch umgezogen ist oder in...