Gescheiterte Ehe und Neuanfang

Renée Zellweger in Film mit christlichem Hintergrund

Schauspielerin Renée Zellweger tritt in einem Werk der christlichen Produktionsstätte «Pure Flix» («God's Not Dead») auf. Sie spielt eine Frau, deren Mann die Ehe retten will und deshalb bereit ist, gemeinnützige Arbeit zu leisten.

Zoom
Renée Zellweger
Renée Zellweger, deren Vater aus der Schweiz und Mutter aus Norwegen stammt, spielt in «Same Kind of Different As Me» mit. Zellweger mimt Debbie, die am Boden zerstört ist, als ihr Mann Ron Hall (gespielt von Greg Kinnear) bekennt, dass er eine Affäre hatte.

«Zur Umkehr fordert Debbie ihn auf, zusammen mit ihr Freiwilligenarbeit in einem Obdachlosenheim zu leisten», steht in der Synopsis des Films. Und weiter: «Nach einem mysteriösen Traum bittet sie Ron, dass er sich mit einem wütenden Obdachlosen namens Denver (verkörpert durch Djimon Hounsou) anfreundet. Der Akt der Güte führt die drei zu einer der bemerkenswertesten Reisen ihres Lebens.»

«Themen der Heilung»

Zoom
Same Kind of Different as Me
Der Film trägt nicht das Label des glaubensbezogenen Genres, verwirklicht wurde es jedoch von Paramount Pictures sowie dem christlichen Filmstudio «Pure Flix», welches unter anderem «God's Not Dead» und «God's Not Dead 2» produzierte (Teil drei folgt 2018), sowie «Hillsong: Let Hope Rise» und «The Case for Christ».

«Etwas, das ich an diesem Film mag, ist, dass er so viele Themen der Heilung beinhaltet», sagt Renée Zellweger. «Durch die gemeinsame Mission, anderen zu helfen, kommen sie wieder zusammen.»

«Gott ist im Recycling-Business»

In einer Zeile im Film sagt Denver zu Ron: «Gott ist im Recycling-Geschäft tätig, er verwandelt Müll in einen Schatz.» Im Englischen klingt dies markanter, da die Wendung «Trash into Treasure» einen gewissen Reim beinhaltet.

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte. Das von Ron Hall verfasste Buch fand sich auf der «New York Times»-Bestsellerliste. Bevor der reale Denver 2012 starb, sprachen er und Hall überall im Land, die beiden besuchten mehr als 200 Obdachlosenheime und sammelten 32 Millionen US-Dollar für Obdachlose. Hall: «Das Einzige, was einen Menschen ultimativ verändern kann, ist, ihn zu lieben und nicht aufzugeben. Und ich will, dass die Welt das sieht.»

Zum Thema:
Aus der Bronx auf die Leinwand: Wie Gott das Herz eines «Transformers» veränderte
«Was machst du heute Abend?»: Dank eines Gesprächs mit einem Fremden fand Chris Pratt zu Jesus
«Aladdin»-Schauspielerin Naomi Scott: Disney-Star steht für verfolgte Kopten ein

Datum: 18.08.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Christian Headlines / Christian Post

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...