Christlicher Film

«War Room» führt Kinocharts in den USA an

Der christliche Film «War Room» hat in den USA und Kanada die Spitze der Kinocharts erobert und damit das Hip-Hop-Drama «Straight Outta Compton» abgehängt. Trotz überwiegend negativer Kritiken hat sich der Film über die Kraft des Gebets zum Publikumsliebling entwickelt.

Zoom
Titelbild von «War Room»
Zum Titel des Films «War Room» (etwa: Kommandozentrale) sagte Regisseur Alex Kendrick: «Wir nannten ihn 'War Room', denn wie im Militär sollten wir bei Gott die richtige Strategie erfragen, bevor wir in den Kampf ziehen. Mit Kampf meine ich die täglichen Fragen, mit denen wir in unserer Kultur konfrontiert sind.»

Die Handlung

Der Film handelt von einer nach aussen hin perfekten Familie, die Eltern Tony and Elizabeth Jordan sind beruflich erfolgreich, haben ein schönes Haus und eine hübsche Tochter. Doch die Ehe kriselt. Tony stürzt sich in die Karriere und ist mit Versuchungen konfrontiert. Elizabeth zieht sich verbittert zurück. Doch dann lernt sie im Job eine Christin kennen, die sie herausfordert, einen «War Room» zu gründen und einen Kriegsplan des Gebets für ihre Familie aufzustellen. Während Elizabeth diesem Rat folgt, kommen Tonys innere Auseinandersetzungen ans Licht.

Die Vision

Der Film soll die Zuschauer daran erinnern, dass das Gebet eine mächtige Waffe sein kann, die sich auf Ehen, Karrieren, Freundschaften und viele andere Lebensbereiche auswirkt, heisst es auf der offiziellen Webseite des Films.

Der Erfolg

Seit dem Kinostart am 28. August hat der 3 Millionen Dollar teure Film 27,7 Millionen Dollar eingespielt – ein Erfolg, der laut Branchendiensten zeigt, wie lukrativ der Markt für christliche Filme in den USA ist.

«War Room» ist der fünfte Film der Brüder Alex und Stephen Kendrick. Zuvor produzierten sie unter anderem die in Deutschland auf DVD erschienenen Dramen «Fireproof» und «Courageous»

Zum Thema:
«War Room»: Gebet mit starken Auswirkungen
Erfahrung veränderte ein Leben: Ein Arzt entdeckt die Kraft des Gebetes
Sheila Walsh: «Christen haben die Kraft, die Welt durch ihre Gebete zu verändern»

Datum: 08.09.2015
Quelle: PRO Medienmagazin

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Der Blick in den Spiegel Note «ungenügend»
Selbstbewusstsein hat viel damit zu tun, wie wir zu unserem Körper stehen. Es gibt nicht viele, die...