Wandel auf dem Sterbebett

Rock Hudson fand kurz vor Tod zu Jesus

Susan Stafford erzählte vor kurzem, wie sie dabei war, als Hollywood-Superstar Rock Hudson wenige Stunden vor seinem Tod zu Jesus Christus fand. Mehrere christliche Stars hatten ihm zuvor von ihrer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus berichtet.

Zoom
Schauspieler Rock Hudson im Film Dynasty
Rock Hudson spielte mit Elizabeth Taylor und James Dean in «Giganten». Zu den zahlreichen Leinwandauftritten gesellten sich zuletzt neun «Denver-Clan»-Episoden anno 1984 und seinem Todesjahr 1985.

Nur Stunden bevor er verstarb, fand er zu Christus. Das berichtet nun Susan Stafford, die einst zur populären TV-Show «Wheel of Fortune» lud. «Ich habe keinen Zweifel daran, dass Rock Hudson errettet wurde, bevor er starb.»

Sie kam in seine Wohnung in Beverly Hills, als ein Priester mit Hudson das «Sinner’s Prayer» (ein «Übergabegebet») betete. Jetzt, im Juni 2014, beschrieb sie in einem Exklusivinterview mit «Assist News», Hudsons letzte Stunden.

Keine Angst vor Krankheit

Susan war wenige Jahre vorher Christin geworden und war danach aus der TV-Reihe ausgestiegen. Sie kam gerade von einem Einsatz aus einem Lepraspital in Indien zurück, als Freunde sie fragten, ob sie helfen komme, Rock Hudson zu pflegen. Sie vermutete, dass sie angefragt wurde, weil sie Lepra-Kranke gepflegt hatte. Deshalb würde sie sich wohl nicht vor Aids fürchten, denn von diesem Virus war Hudson betroffen. «Für viele war Aids das Lepra dieser Zeitperiode.»

Mehrere Christen waren in den letzten Tagen um ihn herum. Darunter eine andere Krankenschwester namens Toni, der Entertainer Pat Boone mit seiner Frau Shirley und «Love-Boat»-Captain Gavin MacLeod mit seiner Frau Patty. Sie erzählten ihm von ihrer persönlichen Begegnung mit Jesus Christus.

Stars erzählen von Gott

Dass Hudson sich für Christus entschied, sei eine Kombination von mehreren Gründen. «Pat Boone setzte eine Pflanze, anschliessend tat Shirley das gleiche. Gavin und seine Frau folgten und ich tat es ihnen gleich. Genügend Pflanzen waren gesetzt und als der Priester kam, war dies der entscheidende Umstand.» Sie habe kurz vorher ein wunderbares Gespräch mit Rock Hudson gehabt. Anschliessend nahm er Christus im Gebet an. Stafford geht davon aus, dass er ein besseres Leben gehabt hätte, wenn er Christus früher gefunden hätte.

Kurz vor seinem Tod beteten Gavin MacLeod und seine Frau mit Rock Hudson. Auch Gavin erklärte gegenüber «Assist News» im Juni 2014 sein Erleben mit Hudson: «Wir besuchten ihn in den letzten Tagen seines Lebens und legten ihm die Hände auf. Am nächsten Tag nahm er Christus an. Viele Leute wussten das bisher nicht über Rock Hudson.»

Webseite:
Susan Stafford

Zum Thema:
Den kennenlernen, für den sich Rock Hudson entschied
Lebenskurs geändert: Vom «Love Boat»-Captain zum «Botschafter für Christus»
Denzel lädt zum Gebet: «Ich bete, dass ihr täglich auf die Knie geht»
Candace Cameron Bure: Und plötzlich stand Gottes Visitenkarte im Finale

Datum: 23.06.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Assist News

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Der Blick in den Spiegel Note «ungenügend»
Selbstbewusstsein hat viel damit zu tun, wie wir zu unserem Körper stehen. Es gibt nicht viele, die...