Cameron Arnett
Er ist einer der Stars im neuen christlichen Film «Overcomer»: Schauspieler Cameron Arnett. Doch beinahe hätte seine Karriere ein schnelles Ende genommen.
Anna McGahan
Die australische Schauspielerin Anna McGahan versöhnte sich mit ihrem Körper und mit Gott. Früher empfand sie sich als wertlos. Sie nahm Drogen und litt zehn Jahre lang an einer Essstörung. Doch durch Gott fand sie zu sich nach Hause.
Bollywood-Star und Miss Sri Lanka
Die sri-lankische Bollywood-Grösse Jacqueline Fernandez glaubt an Jesus Christus. Die Miss Sri Lanka 2006 schaffte in den vergangenen Jahren den Durchbruch im Hindi-Film-Genre. Dennoch scheut sie sich nicht, zu ihrem Glauben zu stehen.
«Ein schöner Tag in der Nachbarschaft»
Im bald in den US-Kinos anlaufenden Film «A beautiful Day in the Neighborhood» («Ein schöner Tag in der Nachbarschaft») spielt Tom Hanks TV-Ikone und Pastor Fred Rogers. Das Werk basiert auf dem Leben von «Mr. Rogers».
Nicht zu stoppen
Gerade läuft ein neuer Dokumentarfilm an: «Bethany Hamilton: Unstoppable». Er dokumentiert das Leben der jungen Surferin, die bei einem Hai-Angriff einen Arm verlor. Mit ihrem Leben will die Christin anderen Menschen Mut machen.
Schauspielerin Veronica Ferres
Früher konnte Schauspielerin Veronica Ferres nicht viel mit Kirche anfangen. Heute fühlt sie sich Gott spürbar nahe. Wie sie sagt, gibt ihr der Glaube Festigkeit und Halt. Die Darstellerin über Schicksalsschläge, Nächstenliebe und Gott.
«Gott war mein Co-Pilot»
Durch Tom Cruise wurde die Elite-Piloten-Schule «Top Gun» weltbekannt. Diese wurde im realen Leben vor 50 Jahren gegründet. Aufgebaut wurde sie vom Kampfpiloten Dan Pedersen. Dieser sagt, dass er im Cockpit nicht alleine war.
Comedy-Star Tim Conway
Vor wenigen Tagen starb Tim Conway. Bekannt aus «McHale’s Navy» oder «The Carol Burnett Show», durchlebte er einst schwierige Momente. Deshalb begann er sich auf eine tiefe, geistliche Suche – und fand Jesus.
80er-Jahre-TV-Star Teri Copley
In den frühen 80er-Jahren war sie die sexy Blondine in Serien wie «Das Love Boat» oder der Sitcom «We Got It Made». Aber trotz ihres Erfolgs fühlte sie sich lange wertlos und abgelehnt. Bis sie eines Tages eine besondere Erfahrung machte.
«Gemeinster Mann in Texas»
Clyde Thompson war ein Häftling, der zum Gefängnis-Seelsorger wurde. Er wurde als der «gemeinste Mann in Texas» bezeichnet. Nun wurde seine Lebensgeschichte nach dem gleichnamigen, über ihn erschienenen Buch «The Meanest Man in Texas» verfilmt.

Anzeige

RATGEBER

Psychiater Samuel Pfeifer «Ängste sollten das Leben nicht einschränken»
«Wenn ich bloss diese Angst nicht hätte!» Jeder Mensch hat Angst vor gewissen Dingen oder...

Anzeige