«Etwas ganz Besonderes»
Auch aus Rebellion bezeichnete er sich als Atheist, sagte Brad Pitt jüngst in einem Interview. Der christlich aufgewachsene Schauspieler zeigte sich zuletzt offener für seine Wurzeln. So besuchte er einen Gottesdienst des Rappers Kanye West.
«Papa Roach»-Sänger
Jacoby Shaddix (43), Frontmann der Rockband «Papa Roach», sagt, dass die Nachfolge Jesu Christi ein wesentlicher Bestandteil seines Lebens ist. Der Glaube habe ihn durch die schwierigen Zeit seines Lebens getragen.
Karin Walters «Agape-Art»
Von handgrossen Metallbildern bis zum drei Meter hohen Kopf stellt sie alles her. Die Eisen-Plastiken sind witzig und berühren auch in der Tiefe. Karin Walter hat selbst viel erlebt und ist dankbar, dass sie sich so ausleben kann.
Cameron Arnett
Er ist einer der Stars im neuen christlichen Film «Overcomer»: Schauspieler Cameron Arnett. Doch beinahe hätte seine Karriere ein schnelles Ende genommen.
Anna McGahan
Die australische Schauspielerin Anna McGahan versöhnte sich mit ihrem Körper und mit Gott. Früher empfand sie sich als wertlos. Sie nahm Drogen und litt zehn Jahre lang an einer Essstörung. Doch durch Gott fand sie zu sich nach Hause.
Ellie Holcomb
Die christliche Sängerin Ellie Holcomb rät dazu, nicht über andere zu richten, sondern für sie zu beten. «Wir sind alles Menschen, und wir sind alle gebrochen.» Weiter hält sie fest: «Die Gemeinde soll ein Krankenhaus sein, kein Museum.»
Ex-«Atomic-Kitten»-Sängerin
Sie blickt auf schwierige Zeiten: Kerry Katona (38). Nun berichtet sie auf sozialen Medien, wie Gott ihr geholfen hat. Nach Gewalt in der Ehe und Verleumdung fand sie Halt bei Gott und besucht eine «Hillsong»-Gemeinde.
Derek Rowen über «U2»-Sänger
Der irische Künstler Derek Rowen, bekannt als Guggi, erzählte kürzlich von seiner Kindheit mit seinem Freund, dem U2-Frontmann Bono. Unter anderem berichtete er, wie der beliebte Rockstar zum Glauben an Jesus Christus fand.
Jesus im Alltag
Was braucht es, damit Menschen zu mündigen Christen werden? Nach einer Ernüchterung machte sich Matthias «Kuno» Kuhn auf einen ganz persönlichen Lernweg.
Rudy Pérez
Er war Kuba-Flüchtling und landete später für Verbrechen im Jugendgefängnis in Florida. Sein Leben hätte auf der Strasse oder in einer Gang enden können. Doch er wurde Musikproduzent für Jennifer Lopez, Michael Bolton und viele andere.

Anzeige

RATGEBER

Mehr als ein Pflichtgefühl Menschen freundlich begegnen
Mitmenschliche Wärme kostet nicht viel und trägt doch erheblich zu unserem Wohlbefinden bei. Aber...

Anzeige