Krippe mit Feen und Flamingos?

Nur jede dritte Schule in England führt Original-Weihnachts-Szene auf

Maria und Josef fallen aus der Mode – an ihre Stelle treten am Ende des Jahres in britischen Schulen Feen und Elvis. Laut einer Umfrage zählt nur noch eine von drei Schulen auf die traditionelle Krippe. Eine Kirche reagierte und gestaltete ihr Inneres wie das Bethlehem von damals.

Zoom
Krippenszene in der St. James Church
Rund um die Weihnachtskrippe scharen sich eher Aliens, Feen oder Flamingos als die Charaktere aus der traditionellen Bibelgeschichte. Eine Umfrage hat ergeben, dass nur noch ein Drittel der Schulen auf eine traditionelle Krippe setzt. Weiter ergab die Recherche, dass 47 Prozent der Schulen eine «aktualisierte Krippe» darbieten.

Um die Erosion der biblischen Weihnachtsgeschichte zu stoppen, hat die St. James Church in Muswell Hill im Norden Londons in dieser Woche eine ausführliche Inszenierung über das erste und echte Weihnachten erarbeitet.

Kirche wird zu Bethlehem

Zoom
Inszenierungen in der St. James Church
Mit dramatischen Kulissen und Requisiten wurde das Innere der Kirche wie das Bethlehem des 1. Jahrhunderts gestaltet. Über 900 Grundschüler haben die Kirche bereits besucht und Schauspieler getroffen, die als Figuren aus der Bibelgeschichte gekleidet sind.

Ashley Nichols, Leiter des Kinderdienstes in St. James und der Mann hinter «Christmas Experience» (Weihnachtserfahrung, so heisst die Inszenierung), erzählt, dass die ursprüngliche Geschichte aus der Bibel die beste Version ist, um sie Kindern zu erzählen: «Wir müssen es nur kreativ tun und die Herzen der Kinder mit einbeziehen.»

«Nicht langweilig»

«Die Geschichte ist nicht langweilig, also sollten wir sie auch nicht so erzählen.»

Nichols sagt, dass die Darstellung von den Kindern sehr gut aufgenommen wurde: «Es ist ermutigend, so viele Kinder vorbeikommen zu sehen; viele von ihnen hören die Geschichte zum ersten Mal – ihre Augen leuchten, während sie die Geschichte hören.»

Zum Thema:
Den kennenlernen, um den es bei Weihnachten geht
Kulturrevolution gestoppt: Italien will das Krippenspiel zurück
Auf Christkindlmarkt: Beim Vorlesen der Weihnachtsgeschichte das Mikrofon ausgeschaltet
Analyse der Umfrage: Weihnachten in der Schweiz – ein Feiertag von vielen?

Datum: 22.12.2018
Autor: Rosie Wright / Daniel Gerber
Quelle: Premier / Übersetzung: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

20 Überlebenstipps Wie aus der Quarantäne eine fruchtbare Zeit werden kann
«Mir fällt die Decke auf den Kopf» – unter diesem Titel veröffentlichte Theologe Johannes Hartl vor...