Sieben Valentins-Verse

Auch Gott spricht uns Liebe zu

Zoom
Bevor die Blumen- und Schokoladenindustrie den Valentinstag entdeckte und sich zu eigen machte, war dieser Tag ein kirchlicher Feiertag. Tatsächlich hat Gott am Tag der Liebe etwas zu sagen. Die Liebe für unser Gegenüber ist nach Gottes Modell der Liebe zu uns geschaffen. Das wiederspiegelt sich beispielsweise in den Worten aus dem 1. Johannes-Brief: «Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat.»

Die Bibel sagt in aller Deutlichkeit, dass Gott Liebe ist. Sie ist eine seiner prägendsten Eigenschaften. Und da wir nach seinem Bild geschaffen sind, hat er uns mit der Fähigkeit zu Lieben ausgestattet.

Dies dokumentiert die Bibel beispielsweise im 1. Korinther-Brief, Kapitel 13. In den Versen 4 bis 8 steht: «Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt. Liebe ist immer bereit zu verzeihen, stets vertraut sie, sie verliert nie die Hoffnung und hält durch bis zum Ende. Die Liebe wird niemals vergehen.»

Sieben Verse zum Valentinstag

Der «Gospel Herald» trug extra im Hinblick auf den Valentinstag sieben Bibelverse zusammen, welche die wahre Bedeutung der Liebe darstellen.

Zoom
«Meine Freunde! Lasst uns einander lieben, denn die Liebe kommt von Gott. Wer liebt, ist ein Kind Gottes und kennt Gott. Wer aber nicht liebt, der weiss nichts von Gott; denn Gott ist Liebe.» 1. Johannes, Kapitel 4, Vers 7-8.

«Zwei haben es besser als einer allein, denn zusammen können sie mehr erreichen. Stürzt einer von ihnen, dann hilft der andere ihm wieder auf die Beine. Doch wie schlecht steht es um den, der alleine ist, wenn er hinfällt! Niemand ist da, der ihm wieder aufhilft!» Prediger, Kapitel 4, Verse 9-10.

«Niemand liebt mehr als einer, der sein Leben für die Freunde hingibt.» Johannesevangelium, Kapitel 15, Vers 13.

Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat

«Ihn sollen wir lieben von ganzem Herzen, mit unserem ganzen Verstand, mit ganzer Hingabe und mit aller Kraft. Und auch unsere Mitmenschen sollen wir so lieben wie uns selbst. Das ist mehr als alle Opfer, die wir Gott bringen könnten.'» Markusevangelium, Kapitel 12, Vers 33.

«Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat.» 1. Johannes, Kapitel 4, Vers 19.

«Ihr seid Gottes geliebte Kinder, daher sollt ihr in allem seinem Vorbild folgen.» Epheser, Kapitel 5, Vers 1.

«Das haben wir erkannt, und wir vertrauen fest auf Gottes Liebe. Gott ist Liebe, und wer in dieser Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.» 1. Johannes, Kaptitel 4, Vers 16.

Zum Thema:
Den Glauben an Gott kennenlernen
Nachgeforscht: Warum das Herz für Liebe steht
Zum Valentinstag: Ich bin geliebt
Zum Valentinstag: Liebesbrief von Gott

Der Mann hinter den Rosen: Valentin starb, weil er Christ war

Datum: 14.02.2019
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch / Gospel Herald

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Emotionen Gefühle spüren und zeigen
«Du fühlst ja gar nicht richtig mit!», beschwerte sich ein guter, sehr sensibler Freund bei mir. «...