Da werden Sie Augen machen!

Das unfassbare Weihnachtsgeschenk

Zoom
Die Planungen für den grossen Tag laufen. Die Geschenkeliste ist in Arbeit. Doch während Sie noch überlegen, wem Sie was schenken, denkt auch jemand an Sie. Und hält ein Geschenk bereit, über das Sie staunen werden...

Jemand denkt an Sie. Und lächelt. Er hat etwas Spannendes für Sie vorbereitet: Ein Weihnachten, das alles verändert!

Stellen Sie sich vor, es gibt Gott...

Stellen Sie sich vor, er ist so, wie ihn die Bibel beschreibt: mächtig, vollkommen, ihm gehört alles. Aber er sitzt nicht da oben irgendwo im Himmel. Er ist da. Wir müssen uns nicht abstrampeln, dass wir seine Aufmerksamkeit erregen und er mal von oben runterguckt. Er sieht Sie. Und sein Blick ist voller Freude über Sie.

Wieso sollte sich Gott über mich freuen?

Es mag ungewöhnlich für Sie klingen, aber Gott liebt Sie. Als er Sie geschaffen hat, hat er sich einen Wunsch erfüllt. Gott findet Sie äusserst gelungen und freut sich über Sie. Und er möchte, dass Sie das wissen. Um seiner Liebe einen Ausdruck zu geben, hat er sich etwas ganz Besonderes für Sie überlegt.

Er, dem alles gehört, gibt das Allerbeste für Sie: sich selbst. Gott kommt, weil er Ihnen nahe sein möchte. Inniglich, spürbar, voller Liebe. So ist Gott.

Da ist noch die Sache mit der Schuld

Als Sie gelesen haben, dass Gott sich über Sie freut, sind Ihnen sicher ein paar Dinge eingefallen. Gegenargumente. Gründe, warum Sie eigentlich nicht gut genug sind für Gott. Worte und Taten, für die Sie sich heute schämen. Die schlechte Nachricht: Tatsächlich ist das Gott nicht egal. Er ist die Liebe, er kann sich nicht mit Lieblosigkeit zusammentun. Doch wir kennen uns; selbst wenn wir uns bemühen, gut zu sein, schaffen wir es doch nie ganz. Der Apostel Paulus bringt es auf den Punkt und schreibt im Römerbrief, Kapitel 3, Vers 10: «Keiner ist gerecht - nicht ein einziger.»

Wie passt das nun zusammen? Gott, der Sie liebt und Ihnen nahe sein möchte. Und dann das Dilemma, dass das praktisch gar nicht möglich ist?

Das Wunder von Weihnachten

Vor mehr als 2000 Jahren ist Jesus auf diese Welt gekommen, um das Dilemma für uns aufzuheben. Dieses Kind, das so armselig in einem Stall geboren wird, nimmt später durch seinen Tod unsere Vergehen auf sich. «Denn Gott hat Christus, der ohne jede Sünde war, mit all unserer Schuld beladen und verurteilt, damit wir freigesprochen sind und Menschen werden, die Gott gefallen.» So erklärt es die Bibel in 2. Korinther, Kapitel 5, Vers 21. Aus Liebe ist Jesus auf diese Welt gekommen. Aus Liebe hat er sein Leben hingegeben und unsere Schuld auf sich genommen.

Gott schenkt uns durch Jesus, dass wir frei werden können. Dass wir gerecht werden. Dass wir ihm begegnen können. Er schenkt Gnade, Hoffnung und Perspektive. Nehmen Sie dieses unfassbare Weihnachtsgeschenk an?

Zum Thema:
Advent: Gott kommt zu mir 
Zweiter Advent: Das Wunder erkennen
Schon wieder Advent? Warum wir Weihnachten gerade jetzt dringend brauchen

Datum: 04.12.2016
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...