Frei von Leistungsdruck
Thomas Bolzli aus Blankenburg ist leidenschaftlicher Helikopterpilot. Seit seiner Kindheit gehört der christliche Glauben zu ihm. Aber es dauerte viele Jahre, bis er es lernte, ganz für Jesus zu leben – gerade auch in seinem Beruf.
Als Handwerker Gott dienen
Lange Zeit war Markus Zaugg Jugendpastor. Seine Berufung sah er aber gleichermassen in seinem Beruf. Heute ist er Missionsleiter von Globe Mission Schweiz. Trotzdem dient er Gott noch immer in der Werkstatt.
Goldenes Handwerk
Christof Kaderli ist kreativ und erfolgreich. Zusammen mit seiner Frau und zwei Angestellten betreibt er das Goldschmiedeatelier «alive» in Wattenwil BE. Er fertigt Schmuckstücke nach dem Motto: individuell, handgefertigt, preiswert.
Stay or Fly?
Die Kampagne StopArmut präsentiert ein neues Tool: den «Check für nachhaltige Dienstreisen». Dieser Check betrachtet die Reise ganzheitlich und zeigt auf, ob ein Dienstflug unter dem Strich einen positiven oder negativen Beitrag leistet.
Arbeitnehmer im Licht der Bibel
Andere zu leiten, ist keine einfache Aufgabe und viele Seminare und Kongresse befassen sich mit dem Thema. Dabei kommt ein Gedanke schnell zu kurz: Die Bibel fordert uns gar nicht in erster Linie dazu auf zu leiten.
Eltern am Arbeitsplatz
Kirchen haben die Chance erkannt, sich mit dem Label «Familie UND Beruf» als vorbildliche Arbeitgeber zu positionieren. Geht das auch ohne das Label?
Winfrey vor jungen Frauen
Medien-Star Oprah Winfrey besuchte in diesen Tagen Südafrika. Vor mehreren hundert jungen Frauen sprach sie unter anderem über den christlichen Glauben. Dieser habe ihr geholfen, nachdem sie vergewaltigt und missbraucht worden war.
Gelebter Glaube als Landwirt
Landwirte sind heute wirtschaftlich stark herausgefordert. Viele beklagen sich für die schwierige Situation. Adrian Reusser will aber dankbar sein und erlebt Gott immer wieder als seinen Versorger.
Auf die Haltung kommt es an
Einen Grossteil unserer Zeit verbringen wir mit Arbeiten. Zu einem erfüllten Leben gehört also auch eine sinnvolle und erfüllende Arbeit. Doch wie kommen wir dahin, unsere Arbeit zu lieben?
Astronaut Charles Duke
Aus lauter Übermut wäre Charles Duke beinahe der erste Mensch geworden, der auf dem Mond umgekommen ist. Dies berichtete der Mondfahrer und Christ kürzlich bei einem Besuch in der Schweiz.

Anzeige

RATGEBER

Der Blick in den Spiegel Note «ungenügend»
Selbstbewusstsein hat viel damit zu tun, wie wir zu unserem Körper stehen. Es gibt nicht viele, die...

Anzeige