Jüngste Milliardärin der USA
Lynsi Snyder (36) ist Chefin der populären US-Hamburger-Kette «In-N-Out-Burger». Sie hat die Firma mit 27 Jahren geerbt und betrachtet sie als ihre «Familie». Ausserdem ist sie Hot-Rod-Rennfahrerin – und engagierte Christin.
Lokführer und Seelsorger
Ueli Berger fährt nicht nur als Lokführer zweigleisig. Als Rail-Pastor kümmert er sich um Menschen, die bei der Bahn arbeiten.
Gott in allem dienen
Oft neigen Christen dazu, ihre Arbeiten als mehr oder weniger wichtig vor Gott zu betrachten. Auf originelle Weise lernte Elisabeth Lüthi, dass Gott einen grösseren Blick hat, als sie bisher annahm.
Es geht nicht nur um die Wurst
Viele Jahre dreht sich bei Michael Zielke alles um Pommes und Currywurst, bis er nach dem Sinn des Lebens fragt. Dann hat er eine ungewöhnliche Begegnung mit Gott, der dem Imbiss-Besitzer prompt die Antwort liefert.
Christliche Arbeitsethik
Die meisten arbeiten, um Geld zu verdienen. Doch das darf nach Meinung vieler Christen nicht alles sein. Denn Arbeit ist viel mehr als ein Drittel unseres Tagesinhalts: Sie ist sinnstiftend und erfüllend. Sie ist eine Berufung Gottes.
Erfolg, Reichtum und die totale Leere
Durch eine Geschäftsidee ist Nathanael Draht mit Mitte Zwanzig schon mehrfacher Millionär. Doch obwohl er sich alle seine Träume erfüllt, stellt sich statt Glücksgefühlen nur Leere ein. Dann stösst er auf ein Zitat von Jesus und das verändert alles.
Yvonne Orji
Den Durchbruch schaffte Yvonne Orji (34) in der TV-Serie «Insecure», in der sie die Rolle der Molly Carter spielt. Kürzlich erzählte sie nun von ihrem Kampf gegen die Depression und wie ein bestimmtes Wort von Gott alles verändert hat.
«Auf keinen Fall!»
Inspiriert von einer Missionsreise als Teenagerin und ihrer Liebe zum Schmuck, gründete Jessica Honegger die «Noonday Collection». Weltweit fertigen Frauen dafür Schmuck aus Metallen und Perlen – und sogar aus gebrauchter Artillerie.
Verständnis von Berufung
Angefangen hat es mit sechs Personen an einer Gebetsretraite. Dort wurde im Leitungsteam der Chrischona International ein Anliegen geweckt, welches seither weitergewachsen ist.
Soziales Engagement
Seit vielen Jahren sucht Michael Hodel Gottes Willen und hält Ausschau nach geöffneten Türen. Die Gründung der Stiftung Wetterbaum in Frauenfeld war ein Schritt auf seinem spannenden Weg.

Anzeige

RATGEBER

Echte Freude Das lohnt sich immer
Manche Tage kann man wirklich in der Pfeife rauchen. Wenn die Laus einem mal wieder über die Leber...

Anzeige