«Le feu est allumé»

Aufbruch in Frankreich

Inmitten des islamistischen Terrors und der wirtschaftlichen Instabilität finden in Frankreich vermehrt Menschen zum christlichen Glauben. Das zeigen mehrere grosse, internationale Konferenzen, die in diesem Jahr durchgeführt werden.

Zoom
Eiffelturm Paris
«Le feu est allumé» (Das Feuer ist entfacht): Im Oktober 2016 lädt «Debout Resplendis» (Steh und Strahl) zur nächsten grossen Konferenz in Landernau, erst im Juli stand die letzte in Nantes auf dem Programm, zu der Besucher aus verschiedenen Ländern kamen. «Debout Resplendis» ist eine Bewegung, die christliche Grossveranstaltungen organisiert und dabei Einheit unter den verschiedenen christlichen Gemeinschaften stiften will.

Der Grund der Zusammenkünfte ist, das wachsend säkulare Europa zurück zu einer Beziehung mit Gott zu rufen. Die Schlüsselworte der letzten Konferenz lauteten: «Gnade triumphiert über Gericht». Der Slogan sollte Gottes Absicht dokumentieren, Europa zu heilen und widerherzustellen.

Evangelium: Frankreichs Hoffnung

Zoom
Chris Gore
Chris Gore von der kalifornischen «Bethel Church», einer der Hauptredner an der Juli-Konferenz, berichtet davon, wie sich bei der Konferenz mehrere hundert Menschen für ein Leben mit Christus entschieden haben. «Gleich bei der ersten Session der Konferenz fällten mehr als 70 Prozent der über 1000 Besucher zum ersten Mal in ihrem Leben den Entscheid, Jesus nachzufolgen. Die Hoffnung dieser Nation ist das Evangelium.»

Gore schilderte später via Facebook, dass mehrere Wunder und Heilungen geschehen seien. Die Erweckung erfolgt in einer Zeit, in der die Headlines in Europa nicht gut sind, Gore sieht den Schlüssel im Überwinden dieser Dunkelheit darin, dass die Gläubigen dazu ausgerüstet werden, ein Licht in der Welt zu sein.

Dunkelheit hat nur eine Option

«Als Jesus auf der Erde lebte, sagte er: 'Ich bin das Licht der Welt.' Und als er diese wieder verliess, sagte er, dass wir es nun sind. Wenn wir scheinen, hat die Dunkelheit keine andere Option als zu verschwinden.»

Bereits wartet die nächste Konferenz, diesmal in Landerneau in der Bretagne. Vom 21. bis 23. Oktober 2016 sprechen Patti Gallagher Mansfield (USA), Matteo Calisi (Italien), John und Caroll Arnott (Kanada) und Robert Baxter (Frankreich).

Zum Thema:
Frau von Dieudonné liess sich taufen
«Schneeballprinzip»: Berlin: Hunderte Flüchtlinge konvertieren vom Islam zum Christentum  

Datum: 23.08.2016
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / CBN / Debout Resplendis

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...