Träume und ihre Auslegung

Durch Traumdeutung den Herzen der Menschen begegnen

Gott spricht durch Träume zu Menschen, die ihn noch nicht kennen. Prophetische Evangelisation bedeutet nichts anderes, als dass man den geistlichen Mysterien, die Gott in die Verlorenen gelegt hat, eine menschliche Stimme gibt. Die Bibel zeigt, was Traumdeutung bewirken kann, was deren Sinn und Zweck ist und wie Träume biblisch ausgelegt werden sollen. Biblische Traumdeutung ist das Ergebnis einer wachsenden Beziehung zu Gott.

Prophetische Evangelisation und besonders Traumbedeutung, ist ein Modell, das wir schon in der Bibel finden. In Daniel Kapitel 1, Vers 17 lesen wir: "Gott schenkte den vier jungen Männern aussergewöhnliche Weisheit und Erkenntnis; schon bald waren sie mit dem gesamten Wissen Babyloniens vertraut. Daniel konnte ausserdem Visionen und Träume deuten." Diese Gabe Daniels trug später im babylonischen Königreich viel Frucht. In Daniel 2 lesen wir, dass der junge Prophet einen Traum von König Nebukadnezar deutete. Die Wirkung dieser Traumdeutung war so stark, dass der König ausrief: "Es gibt keinen Zweifel: Euer Gott ist der grösste aller Götter und der Herr über alle Könige! Er bringt Verborgenes ans Licht, sonst hättest du dieses Geheimnis nie aufdecken können" (Daniel Kapitel 2, Vers 47).

Jahre später deutete Daniel einen weiteren Traum für König Nebukadnezar. Auch danach lobte der König Gott: "Nun lobe und preise ich, Nebukadnezar, den König, der im Himmel regiert. Ihm gebe ich die Ehre! Er ist zuverlässig und gerecht in allem, was er tut. Wer aber stolz und überheblich ist, den stürzt er." (Daniel Kapitel 4, Vers 34). Daniel hat die Träume von Nebukadnezar gedeutet, damit dieser heidnische König dem einzig wahren Gott begegnet.

Zoom
Daniel hat die Träume von Nebukadnezar gedeutet, damit dieser heidnische König dem einzig wahren Gott begegnet. Bild: mgb-home.de

Echte Träume von Gott

Biblische Traumdeutung ist das Ergebnis einer wachsenden Beziehung zu Gott. Wenn wir uns nach Gott sehnen, sehnen wir uns automatisch auch danach, ihn zu hören, seine Stimme zu vernehmen und zu verstehen. Echte Träume von Gott wecken Neugierde in uns, sie werfen Fragen auf, auf die wir Antworten haben wollen. Könige, die Gott nicht kannten, wie zum Beispiel Nebukadnezar oder Pharao, suchten verzweifelt nach Leuten, die ihre Träume deuten könnten. Wir alle sehnen uns danach, Gottes Stimme zu hören.

Gott spricht jede Nacht durch Träume zu Menschen, die ihn noch nicht kennen. Er flüstert Worte der Wahrheit in ihre Herzen und sie werden die Welt nach einem Schlüssel zu dieser Wahrheit absuchen. Es gibt viele Menschen, die denken, dass dieser Schlüssel bei der New Age Bewegung zu finden ist. Sie gehen zu Traumdeutern, befassen sich mit den Traumanalysen von Freud und Jung und finden doch keinen Frieden. Christen, die die Stimme Gottes hören und verstehen, sind im Besitz dieses Schlüssels. Prophetische Evangelisation bedeutet, dass man den geistlichen Mysterien, die Gott in die Verlorenen gelegt hat, eine menschliche Stimme gibt.

Träume und ihre Auslegung

Durch meine langjährigen Studien habe ich herausgefunden, dass Gott uns die Auslegung eines Traumes auf vier verschiedenen Arten zeigen kann, schreibt John Paul Jackson, Gründer der Streams Ministries. Manchmal erklärt er uns die Bedeutung des Traumes noch während wir träumen. Wenn wir dann aufwachen, wissen wir schon, was der Traum bedeutete. Es kann aber auch passieren, dass Gott uns einen himmlischen Boten schickt, um einen Traum zu erklären, so wie er dies bei Daniel getan hat. Eine dritte Möglichkeit ist, dass wir den Traum aufschreiben und ihn während der Niederschrift deuten können. David sagte in 1. Chronik 28, 19: "Ich habe alle Einzelheiten so aufgeschrieben, wie der Herr sie mir eingegeben hat." Eine weitere Möglichkeit, Träume zu deuten, ist, dass wir reifer werden und lernen, Gottes Wege immer besser zu verstehen. In Sprüche 25, 2 steht geschrieben: "Gott wird geehrt für das, was er verborgen hält: aber der König erlangt nur Ansehen, wenn er alles erforscht."

Gott will, dass wir über ihn nachdenken. Es ist wichtig, dass wir nach geistlichen Wahrheiten und Einsichten suchen und sie erforschen, denn sie gleichen vergrabenen Schätzen. Oft lernen wir genauso viel - wenn nicht mehr - durch den Prozess des "Herausfindens", als wenn Gott uns die Auslegung gleich mit dem Traum mitliefert. Je mehr wir lernen, desto mehr verlangt es uns danach, Gottes Stimme zu hören. Der heilige Geist macht es möglich, dass wir Träume deuten können und Gemeinschaft mit dem Vater haben dürfen. Trotzdem gibt es biblische Richtlinien, an die wir uns halten müssen, wenn wir Träume auslegen. Es geht dabei nicht um vorgefertigte Antworten oder feste Regeln, sondern um Gott selbst. Er allein kann uns die Wahrheit zeigen.

Träume von Gott sind oft metaphorisch und enthalten viel Symbolik. Er liebt es, seine Weisheit in unsere Sprache und Kultur zu transformieren. Aus diesem Grund müssen wir uns beim Traumdeuten fragen, weshalb Gott gerade dieses Symbol oder jene Metapher verwendet hat. Wieso hat er es nicht anders gesagt? Gott handelt nie zufällig. Hinter allem was er tut, steckt eine bestimmte Absicht. Je länger man sich mit der Traumdeutung befasst, desto besser wird man im Verstehen und Erkennen von bestimmten Symbolen in Träumen. Immer wenn ich Zeit mit Menschen verbringe, die Jesus noch nicht kennen, frage ich Gott, ob sie offen seien für seinen Heiligen Geist. Falls diese Menschen mir von ihren Träumen erzählen, ist das ein sicheres Zeichen, dass sie geistlichen Dingen gegenüber offen sind. Gott will uns solche Dinge zeigen, denn unser Geist ist realer als unser Körper, schliesslich ist der Geist ewig und dazu gemacht, mit Gott Gemeinschaft zu haben.

Zoom
Ich habe in meinem Leben mehr als 40\'000 Träume gedeutet, schreibt J.P. Jackson. Gründer der Streams Ministries, sowohl von Christen als auch von Nicht-Christen.
Wenn man sein Herz öffnet und die Möglichkeit, dass Gott durch Träume spricht, in Betracht zieht, dann wird man merken, dass sehr viele Menschen Träume haben und nach einer Deutung suchen. Sobald man offen wird für Gottes Stimme, egal auf welche Art und Weise er zu einem spricht, wird er auch vermehrt kommunizieren.

Ich habe in meinem Leben mehr als 40'000 Träume gedeutet, schreibt J.P. Jackson, sowohl von Christen als auch von Nicht-Christen. Es waren nicht alle von Gott, einige waren Produkte der menschlichen Seele, andere waren unmöglich zu deuten. Ich bin immer noch am lernen, wie Gott durch Träume zu uns spricht und wie Träume uns helfen können, den Menschen, die Jesus noch nicht kennen, von ihm zu erzählen. Wenn ich daran denke, was er alles mit uns vorhat, dann realisiere ich, wie viel ich noch zu lernen habe. Ich habe Stunden damit verbracht, in Fernsehshows Träume zu interpretieren, ich habe erlebt, dass Menschen Stunden gewartet haben, damit jemand ihre Träume auslegt und ich habe auch gesehen, wie Menschen zu weinen und zittern begannen, als jemand einen Traum, den sie vor Jahren gehabt hatten, korrekt deutete.

Die Zeit ist reif für prophetische Evangelisation! Die Menschen warten nur darauf, dass Gottes Licht in ihr Leben kommt und Probleme löst, die sie seit Jahren mit sich herum tragen. Dies ist eine Zeit, in der es möglich ist, dass die Christen einen massiven Unterschied machen - eine Person und ein Traum nach dem anderen. Wir stehen auf der Schwelle zu einem neuen geistlichen Erwachen. Prophetische Evangelisation wird die Welt, wie eine riesige Welle überfluten, die Ernte wird grösser sein, als wir es uns in unseren kühnsten Träumen zu erhoffen wagen.

Artikel zum Thema:
Prophetische Evangelisation - eine innovative Strategie

Autor: John Paul Jackson, Gründer der Streams Ministries

Datum: 30.12.2003
Quelle: equipped

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Merkblatt gegen Stress Survival-Kit für Männer unter Druck
Der Stress vieler Menschen nimmt aktuell zu. Wir brauchen jetzt dringend Wege, um den Stress...