«Hillsong»-Stimme

Darlene Zschech überstand Chemo und leitet Worship

Die frühere «Hillsong»-Sängerin Darlene Zschech hat ihre fünf Chemo-Therapien überstanden, die sie wegen Brustkrebs durchlaufen musste. Nun bedankt sie sich bei allen, die für sie gebetet haben. Und sie leitet wieder den Worship im Gottesdienst.

Zoom
Darlene Zschech
«Halleluja» sei das einzige Wort, das beschreibe, was sie fühle. «Ich bin so dankbar, dass es vorbei ist.» Auf die Chemo erfolge nun noch für sechs Wochen eine Bestrahlung. Dann sei es vorbei.

«An dem Tag, wo ich nicht mehr konnte, spürte ich die Kraft der Gebete. Die Kraft des Heiligen Geistes gab mir Geborgenheit und Kraft in einer Weise, wie ich es vorher nie erlebte.» Mit diesen Zeilen auf ihrem Blog bedankte sie sich bei jenen, die für sie gebetet hatten.

Sie habe viel Zeit gebraucht, um sich tiefe Gedanken zu machen. Zum Reflektieren und Beten: «Die Situation hat mich verändert.» Oft habe sie geweint. Auch wenn sie lachte, habe sie zuletzt Tränen vergossen. «Ich denke, dass Tränen die Worte ersetzt haben. Eines Tages werden die Worte kommen, um diese Zeit zu beschreiben. Und ich bete, dass es Worte sind, die allen Hoffnung geben.»

Erstmals wieder Worship geleitet

Vor der Behandlung habe sie Gott um Heilung gebeten. Er habe geantwortet, dass er sie nie verlassen werde. «Das ist die Wahrheit für uns alle. Was auch immer uns begegnet, auch wenn Gott weit weg scheint, unser liebender Vater wird uns nie verlassen oder vergessen. Es bereitet mir grosse Freude, das zu wissen, ohne den Schatten eines Zweifels. Er ist mit mir. Und er ist mit dir.»

Erstmals seit der Chemo leitete sie kürzlich den Worship in ihrer Gemeinde. Im Nachhinein schrieb sie: «Es war mir eine Ehre, die Menschen in der Gegenwart Gottes zu begleiten.» Sie habe es kaum erwarten können. Seine Gegenwart sei himmlisch gewesen. Auch wurde für Menschen gebetet, die Heilung brauchen.

Webseiten:
Darlene Zschech
Darlene Zschechs Blog

Zum Thema:
«Hillsong»-Legende Zschech: Sie übersteht erste Chemo und schreibt Song
Geheilt von Borderline: Gott hat mich nie im Stich gelassen
Sein Leben hinterlässt Spuren: «Wenn er stirbt, dann für etwas Grosses»

Datum: 02.06.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Der Blick in den Spiegel Note «ungenügend»
Selbstbewusstsein hat viel damit zu tun, wie wir zu unserem Körper stehen. Es gibt nicht viele, die...