Heimlicher Glaube
Als die 15-jährige Muslimin Islèm einen Film sieht, in dem jemand zu Jesus betet, beginnt eine lange Suche. Gibt es überhaupt Christen in ihrem Land, die sie fragen könnte? Die Suche gefährdet auch ihr Leben. Trotzdem gibt sie nicht auf.
Sabatina James
Sabatina James weiss, wovon sie spricht: Als sie vor einer Zwangsheirat floh und zum Christentum konvertierte, fällte ihre Familie das Todesurteil über sie. Gegenüber Livenet informiert die Aktivistin über die Stellung der Frau im Koran.
Offene Arme
Nicht Argumente, sondern Freundschaft und Liebe seien entscheidend, um Muslime für den christlichen Glauben zu erreichen. Dies sagt Marik T. vom Christlich-Islamischen Dialog in den USA, der selbst aus Nordafrika stammt.
Gottes Tafelfreuden
2020 dauert der islamische Fastenmonat Ramadan vom Abend des 23. April bis zum Sonnenuntergang am 23. Mai. Die Fastenpraxis hat aber jüdische und christliche Wurzeln.
Hormoz Shariat
Als Teenager schreit Hormoz Shariat auf Teherans Strassen «Tod für Amerika». Dass er heute in den USA lebt und «Gott segne Amerika» sagen kann, ist ein Wunder. Und er arbeitet daran, dass viele Muslime dieses Wunder ebenso erleben.
Gewalt, Hass und Affären
«Ich hasse mein Leben! Wie oft hatte ich das schon gesagt? Tausendmal? Mindestens…» Als Dina Hadad aus dem Fenster schaute, verschwand ihr Lächeln. Davor hatte sie den ganzen Tag Angst gehabt: Ihr Mann Mohammad kam nach Hause…
Muslim, Atheist, Christ
Nach einer Mekka-Reise ist der Jemenit John Ghanim voller Zweifel über den Islam. Warum kann er keine persönliche Beziehung zu Allah haben? Als er als Flüchtling in Griechenland endet, erzählt ihm ein Syrer von Jesus...
Im Kampf um den Glauben
Als die Muslimin Mansuri sich in einen Christen mit muslimischem Hintergrund verliebt, gefällt das seiner Familie gar nicht. Sie wird wegen ihrer dunkleren Hautfarbe abgelehnt. Dass dies zum Segen werden würde, sollte sie erst ein Jahr später merken.
Früher hasste er Juden
Daryoosh Zarian verliess den Iran auf der Suche nach einem besseren Leben. Im Asylantrag in England schrieb er allerdings, dass er ein verfolgter Christ sei. Sollte er im Interview mit der Ausländerbehörde die Wahrheit sagen?
Showdown auf den Knien
Sein Vater brachte den in Amerika geborenen Hazem Farraj nach Jerusalem, um ihm den Islam noch näher zu bringen. Aber der damals 12-Jährige schockierte seine Eltern, indem er einen völlig anderen Weg einschlug.

Anzeige

RATGEBER

«Ich kann nicht allein sein» Der Einsamkeit den Kampf ansagen
Es gibt Menschen, die gerne Zeit allein verbringen, andere möchten immer von Menschen umgeben sein...

Anzeige