«Schulter an Schulter»
Eine in Mekka ansässige islamische NGO, die von der saudi-arabischen Regierung finanziert wird, erklärte sich bereit, «Schulter an Schulter» mit Juden und Christen zu stehen, um den Antisemitismus auf der ganzen Welt zu bekämpfen.
Heimlicher Glaube
Als die 15-jährige Muslimin Islèm einen Film sieht, in dem jemand zu Jesus betet, beginnt eine lange Suche. Gibt es überhaupt Christen in ihrem Land, die sie fragen könnte? Die Suche gefährdet auch ihr Leben. Trotzdem gibt sie nicht auf.
Erez hat es entdeckt
Erez Soref entdeckte die Spiritualität in Indien, als er sich mit Buddhisten und Hindus unterhielt. Dann traf er in Amsterdam auf eine andere Glaubensgruppe, die ihn herausforderte, sich mit den messianischen Prophezeiungen zu befassen.
Sabatina James
Sabatina James weiss, wovon sie spricht: Als sie vor einer Zwangsheirat floh und zum Christentum konvertierte, fällte ihre Familie das Todesurteil über sie. Gegenüber Livenet informiert die Aktivistin über die Stellung der Frau im Koran.
Israels Geschichte als Inspiration
Die Corona-Pandemie ist eine weltweite Krise, deren Folgen nicht einmal ansatzweise abzusehen sind. Um darin auch Chancen zu entdecken, lohnt sich ein Blick auf Israel und seine Geschichte. Denn dieses Land erlebte besonders viele Krisen.
Offene Arme
Nicht Argumente, sondern Freundschaft und Liebe seien entscheidend, um Muslime für den christlichen Glauben zu erreichen. Dies sagt Marik T. vom Christlich-Islamischen Dialog in den USA, der selbst aus Nordafrika stammt.
Gottes Tafelfreuden
2020 dauert der islamische Fastenmonat Ramadan vom Abend des 23. April bis zum Sonnenuntergang am 23. Mai. Die Fastenpraxis hat aber jüdische und christliche Wurzeln.
Pastor und Ex-Hindu
Einst war Rahil Patel ein hochrangiger Hindupriester. Er wurde in den Westen gesandt, um hier Hindus zu bestärken. Doch dann fand er zu Jesus Christus. Heute ist er Pastor – und er ermutigt, disziplinierter und weniger klinisch zu sein.
Freiburger Studientage
Das Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft in Freiburg baut seine Studientage auf digital um. Weil das Konferenzthema 'wachet und betet' gerade jetzt so wichtig sei, sagt Direktor Walter Dürr.
Enormer Ausfall
Ausgerechnet im Jubiläumsjahr: Das «Seminar für biblische Theologie» in Beatenberg ist stark von der Coronakrise betroffen. Der Unterricht vor Ort bleibt aus und die Touristen im Gästehaus fehlen.

Anzeige

RATGEBER

Echte Freude Das lohnt sich immer
Manche Tage kann man wirklich in der Pfeife rauchen. Wenn die Laus einem mal wieder über die Leber...

Anzeige