Gebet mit Folgen

Frau verliess Familie, um satanischer Sekte beizutreten

Zoom
Karen Dunham erzählt ihre Lebensgeschichte (Bild: lightsource)
Pastorin Karen Dunham und ein Freund waren auf der Strasse unterwegs, als sie eine Frau auf dem Bürgersteig sahen, die einen Krampfanfall hatte. Eine Begegnung, die das Leben der Leidenden auf den Kopf stellen sollte.

Die beiden stoppten ihren Wagen und beteten für die Frau. «Sie hatte einen epileptischen Anfall erlitten und Gott stoppte diesen.» Die Frau stieg ins Auto der beiden. Diese brachten sie zunächst zur Untersuchung zu einem Arzt und dann in ein Hotel und bezahlten ihr ein Zimmer, damit sie sich erholen konnten.

«Wir beteten für sie und fanden heraus, dass sie in eine satanistische Sekte geflohen war und ihren Mann und ihre Familie verlassen hatte», erinnert sich Karen Dunham, die von Livenet bereits in Jericho besucht worden war.

Festgesessen

Am nächsten Morgen brachte Dunham der Frau ein paar Koffer und warnte sie, dass ihr Unheil drohe, wenn sie sich der Sekte anschliesse und in die Fänge Satans gerate.

Ein paar Tage später kontaktierte sie die Frau und sagte, dass sie in einem von Karen Dunhams Büchern gelesen habe und Karen eine «Heilerin» sei. Dunham erklärte ihr, dass sich dies etwas anders verhalte: «Ich glaube an den Einen, der heilt, und er, Jesus Christus, ist für die Heilung verantwortlich.»

Innerlich erneuert

Die Frau berichtete weiter: «Als ich beschlossen hatte, meine Familie zu verlassen, begannen die epileptischen Anfälle. Bete für mich, dann wird eines von zwei Dingen passieren: Entweder werde ich befreit oder ich werde nie mehr frei sein.»

Dunham betete für die Frau und etwas Bemerkenswertes geschah. «Die Kraft von Jesus bewirkte, dass sie ohnmächtig wurde.» Als die Frau wieder zu sich kam, sagte sie: «Ich fühle mich so leicht, ich habe das Gefühl, dass ich fliegen kann.»

«Jesus hat sie befreit», berichtet Karen Dunham. «Seitdem ist die Frau wieder mit ihrer Familie, ihrem Mann und ihren Kindern vereint. Sie sagte: 'Ich habe meinen Mann noch nie so sehr geliebt wie in diesem Augenblick.' Gott ist so unglaublich!»

Zum Thema:
Einmal Abgrund und zurück: Vom Satanismus auf die Kanzel
Satanist begegnet Gott: Aus den Fängen von Dämonen befreit
Dem Satanismus zugewandt: «Ich habe meinen Vater gehasst»

Datum: 12.01.2022
Autor: Mark Ellis / Daniel Gerber
Quelle: Godreports / Übersetzung Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Sie spricht aus eigener Erfahrung Wie man Menschen mit Essstörungen helfen kann
Die Autorin Hope Virgo, Gründerin von «Dump The Scales», erklärt, wie wir Menschen unterstützen...