«Gott glaubt dir»

Dank diesen Worten «überlebte» Cliff Richard

Kürzlich feierte der Entertainer Cliff Richard seinen 80. Geburtstag, bald erscheint sein jüngstes Album. Aber noch vorher erklärt der Brite, wie Gott ihn durch eine schwere Krise getragen hatte, als er bereits mit einem Herzinfarkt gerechnet hatte…

Zoom
Cliff Richard (Bild: Screenshot Youtube)
Sir Cliff Richard befürchtete, dass er an einem Herzinfarkt inmitten des Traumas sterben würde: Denn eine polizeiliche Durchsuchung seines Hauses im Jahr 2014 wurde in «BBC» dokumentiert. Dies nach der Behauptung eines angeblichen sexuellen Übergriffs in den 1980er-Jahren, die er stets entschieden bestritt. Der Entertainment-Veteran wurde nie verhaftet und nie angeklagt.

Erfolgreich verklagte er «BBC» wegen deren Berichterstattung über die Razzia. Doch der Vorfall nagte an ihm, er sei zerknittert und schluchzend auf dem Boden seiner Küche gelegen.

«Ich bin in der Grube»

«Ich dachte: 'Oh mein Gott, ich bin in einer Grube und weiss nicht, wie ich da wieder herauskommen soll.' Ich dachte, dass ich tatsächlich als Unschuldiger im Gefängnis enden könnte. Und plötzlich wackelten meine Beine und ich ging zu Boden.»

Aufgefunden habe ihn schliesslich ein enger Freund, der New Yorker Priester John McElynn. Dieser fragte ihn: «Hast du das getan?» Cliff antwortete: «Natürlich nicht.» Der Geistliche fragte weiter: «Hast du jemals so etwas getan?» Wieder die Antwort von Cliff: «Natürlich nicht.»

«Gott glaubt dir»

Da sagte der Priester: «Dann glaube ich dir, Gott glaubt dir, steh auf.» Cliff Richard sagt im Rückblick, dass er damals befürchtete, seine Karriere würde durch die Anschuldigung in Trümmern liegen. Zudem habe das Ganze einen enormen Tribut an seiner Gesundheit gefordert.

«Es war mir peinlich, weil ich dachte, dass jemand das glauben könnte. Manchmal wachte ich nachts auf und fühlte den Puls in meinem Kopf und ich dachte, dass ich an einem Herzinfarkt sterben könnte.» Doch die Worte «Gott glaubt dir» gaben ihm Kraft, diese schwierige Lage durchzustehen.

Zum Thema:
Zum 80. von Cliff Richard: Viele öffneten sich dank ihm für den christlichen Glauben
Björn Amadeus Kahl: «Mach dir doch keinen Kopf»
Er predigte gegen Hitler: Julius von Jan als «Gerechter unter den Völkern» geehrt

Datum: 27.10.2020
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Premier

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Glauben lernen Frei von Zukunftsangst
Wenn man Nachrichten schaut, könnte man Angst bekommen – wo führt das nur alles hin? Aber auch ohne...