Modeschöpfer und Nationalspieler

«Das Beste ist, alle Talente für Gott zu nutzen»

Donaldson Sackey zierte bereits die Frontseite von «GQ» sowie die Titelseiten anderer Modezeitschriften. Neben seinem Wirken als Modeschöpfer steht er als Fussballer auf dem Rasen, bislang bestritt er mit dem Nationalteam von Togo vier Länderspiele. In allem will er Gott durchscheinen lassen – Gott fülle die Leere in uns Menschen. Und: «Ich glaube, dass wir alle eine Kunst Gottes sind.» Livenet unterhielt sich mit Donaldson über Gott, die Welt, Fussball und Mode.

Zoom
Donaldson Sackey
Model und Fussballer – ist das nicht schwierig, auf dem Rasen «robust-athletisch» aufzutreten und auf dem Laufsteg betont graziös? «Nicht wirklich. Um ehrlich zu sein: Klar sind es Gegensätze, aber das macht mich aus. Auf dem Fussball-Platz bin ich auf eine ganz andere Art und Weise motiviert. Ich glaube, es liegt auch an meiner Persönlichkeit, dass es mir leicht fällt, denn ich kann betont graziös oder eben halt auf eine andere Art robust wirken», lacht Donaldson. «Ich glaube jeder Mensch hat nicht nur eine Seite, die er täglich zeigt.»

Bisher bestritt Sackey vier Länderspiele für Togo. Das Nationalteam liegt derzeit auf dem ersten Rang der Qualifikationsgruppe zu Gabun 2017, dem nächsten Afrika-Cup, dem Pendant zur Europa-Meisterschaft. Möglich, dass auch Donaldson dabei ist. «Es läuft sehr gut für uns und ich hoffe, dass auch wir es in die Endrunde schaffen. Zurzeit bin ich nicht dabei, aber ich bin oft im Kontakt mit dem Verband, sie haben mich jederzeit auf dem Zettel.»

Talente erhalten

Zoom
Donaldson Sackey
Das Mode-Business sei ein Ausgleich für ihn. «Ich versuche, damit eine andere Seite von mir hervorzuheben, die nicht jedem bekannt ist. Jede freie Zeit, die ich habe, opfere ich dafür. Gott hat in jeden Menschen von uns mehrere Talente gepflanzt. Das Beste ist, diese alle für ihn zu nutzen.»

Der Glaube an Jesus ist ihm sehr wichtig. «Er gibt mir Kraft und stärkt mich in jeder Situationen. Ein Psalm, der mir jeden Tag dabei hilft, ist Psalm 18, Vers 32. Dort steht: 'Gott rüstet mich mit Kraft und macht meine Wege ohne Tadel.' Und ich bin jeden einzelnen Tag dankbar dafür.»

(K)eine Leere

Jeder Mensch fühle irgendwann eine Leere in sich, «Irgendwas fehlt. Man ist auf der Suche nach etwas, das nicht materiell ist, etwas, das sich nicht ändert und das sein Wort für immer hält. Menschen können sich ändern, aber Gott hält sein Wort bis in die Ewigkeit.» Diese Erkenntnis habe dazu geführt, dass Sackey zum Glauben an Jesus Christus kam, «weil ich nach etwas Unvergänglichem gesucht hatte, weshalb ich jeden Morgen aufstehen und wofür ich dankbar sein kann. Ohne den Glauben an Jesus wäre ich nicht die Person, die ich jetzt bin, ich habe ihm alles zu verdanken.»

Donaldson Sackey verbindet den Glauben und Mode-Welt. «Im Allgemeinen sind die Sport- und die Mode-Welt sehr stressig. Es gibt Momente, in denen man auf etwas hofft, aber die Zeit dafür noch nicht gekommen ist. Ich übergebe alles Gott, ob es der Druck ist, dem ich nicht standhalten kann oder andere Sachen, bei denen ich denke, dass ich es nicht alleine schaffen kann. Ich weiss, dass ich da nicht alleine durchgehen muss und dass der Herr Jesus mit mir geht, egal wie steil der Berg ist.»

Mode-Kollektion mit Botschaft

Durch seine Mode-Kollektion versucht er, eine Nachricht herüberzubringen, die auf den Glauben hinweist, entsprechend seinem Motto «God is Art» und «Art is Life». «Wenn man sich ein paar Minuten Zeit nimmt und die Welt betrachtet, ist alles wirklich eine Kunst Gottes. Die Welt ist zu perfekt, um sie als Zufall zu bezeichnen. Betrachten wir mal die Bäume, den Himmel, die Ozeane, Berge, Tiere und dann uns Menschen – ich glaube, dass wir alle eine Kunst Gottes sind. Er zeigt sich uns in der Natur, ohne dass wir es begreifen und diese ganzen Dinge sind Leben. Gott ist und gibt Leben.»

Donaldson zierte bereits das Titelbild von «GQ» und anderen Modezeitschriften. Ist er der nächste Karl Lagerfeld? «Ich habe Respekt vor Karl Lagerfelds Werdegang. Ich sage es mal so: Ich bin ein eigener Typ. Für mich ist es das Wichtigste, das zu machen, was mir einfach Spass bringt, ohne mich auf grosse Modegrössen zu konzentrieren. Ich möchte eine Botschaft übermitteln. Selbst, wenn diese Nachricht nur eine Person erreicht und sich inspirieren lässt, bin ich glücklich.»

Durch Glaube Probleme lösen

Donaldson erklärt, er möchte weiter seine Talente ausbreiten und auch eine Inspiration für andere sein. «Zurzeit arbeite ich an verschiedene Glaubensprojekten für Jugendliche, die ich ebenfalls erweitern möchte.»

«Junge Menschen kämpfen täglich mit Problemen und versuchen, diese auf eigene Faust zu lösen. Ich glaube, dass man durch den Glauben die Stärke und Liebe findet, um diese Probleme durchstehen.»

Zur Webseite:
Donaldson Sackey bei Instagram

Zum Thema:
Den kennenlernen, der mit Donaldson Sackey unterwegs ist
Reinhold Yabo, er predigt und trinkt auch im Aufstiegskampf Wasser
Zwei Tore, ein Gott: Pokalheld Bacca feiert mit dem Höchsten

Datum: 11.03.2016
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Von der Bibel profitieren Was echte Freundschaft ausmacht
Jeder braucht echte Freunde. Menschen, die zu einem stehen und einen mögen, so wie man eben ist....