Luther «urkatholisch»

Der Reformator gewinnt an Anerkennung bei Katholiken

Drei Tage lang beschäftigten sich Ende Mai über zwanzig Theologen aus ganz Europa in Freiburg mit der heutigen Stellung des Reformators auf dem Kontinent. Das Fazit: Luther ist heute für viele Katholiken akzeptabel.

Zoom
1517 griff Martin Luther die katholische Kirche und den Papst frontal an – heute beginnen Katholiken, Luther zu verstehen.
Mit einer «Luther-Dekade» (»Luther-Jahrzehnt») von 2008 bis 2017 erinnern die evangelischen Kirchen Europas an den Reformator Martin Luther (1483-1546). Das internationale Symposium der Theologischen Fakultät Freiburg (Schweiz) vom 28. bis 30. Mai mit dem Titel «Luther: Zankapfel der Konfessionen und 'Vater im Glauben'?» bettete sich in das Reformationsgedenken ein.

Zoom
Martin Luther
Hauptverantwortlich für die Durchführung des Treffens war Mariano Delgado, Professor für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte in Freiburg. Es habe sich gezeigt, dass sowohl bei den protestantischen wie katholischen Referenten eine gemeinsame Basis der Verständigung entstanden sei. Sie bringen laut Delgado sogar Verständnis für die verschiedenen Lebensformen auf, die sich in den Konfessionen entwickelt haben.

Als wichtiges Element habe sich nach drei Tagen Diskussionen herauskristallisiert, dass Luther heute auch katholisch verstanden werden könne. Delgado: «Luther kann in der katholischen Kirche ankommen. Ein Stück weit ist mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil vieles von dem, was Luther in einer polemischen Verkleidung formuliert hat, durchaus als urkatholische Lehre anerkannt worden.»

Zum Thema:
Luther in heutigem Deutsch: «Martin reloaded»
Guldimann und Locher: Reformationsjubiläum: Zwei Schweizer im Vorbereitungsteam
500 Jahre Reformation: Gemeinsames Logo zum Reformationsjubiläum
Zürcher Reformator: Huldrych Zwingli, der wichtigste Schweizer Beitrag zur Weltgeschichte?

Datum: 07.06.2015
Autor: Fritz Imhof / Georg Scherrer
Quelle: Livenet / kath.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

In die Beziehung investieren Fünf einfache Tipps, die viel bewegen
«Ehe ist Arbeit» – das bekommen Paare oft zu hören. Doch die Floskel wirkt für manche entmutigend....