«Wie ein Magnet»

Tausend syrische Flüchtlinge zum Glauben gekommen

Es ist eine christliche Klinik an der syrischen Grenze, die jeden Tag 200 Menschen - überwiegend Muslime - versorgt. Eine evangelistische Strategie gibt es nicht. Trotzdem kamen allein im vergangenen Jahr rund 1'000 Muslime zum christlichen Glauben. Wie kommt das?

Zoom
Verteilung von Medikamenten
In Ländern, in denen Christen stark verfolgt werden, kommen oft viele Menschen zum Glauben an Jesus. Davon berichtet Vernon Brewer, Gründer und Leiter der christlich-humanitären Hilfsorganisation World Help.

Enttäuscht von der Regierung

In einem Interview mit dem Charisma Podcast Network berichtet er etwa vom Iran. Dort unterstützt die Organisation die Produktion und den Druck einer neuen modernen Farsi-Bibelübersetzung. Und die Nachfrage sei riesig: «Es gibt nicht genug Bibeln, um mit dem extremen Wachstum der Untergrundkirche mitzuhalten», so Brewer. «Die meisten Christen dort hatten zuvor noch keine eigene Bibel, viele hatten noch nie eine Bibel in der Hand!»

Der Grund für dieses explosive Wachstum: «Die meisten Christen mit muslimischem Hintergrund erzählen uns, dass sie enttäuscht sind von ihrer muslimischen Regierung. Sie sehen in Christen eine Liebe und Annahme und einfach etwas, das anders ist…»

Klinik für syrische Flüchtlinge

Ähnlich sei die Situation unter Flüchtlingen an der syrischen Grenze. Hier unterstützt das Werk eine Klinik, die täglich etwa 200 syrische Flüchtlinge mit Medikamenten versorgt, Operationen durchführt und sich um die Bedürftigen kümmert. Und auch hier ist das Interesse am Christentum gross. «Allein im vergangenen Jahr durften wir erleben, wie in dieser einen Klinik rund 1'000 Muslime zum Glauben an Jesus kamen.»

Wie ein Magnet

Dabei wird in der Klinik gar nicht offensiv evangelisiert. Als Vernon Brewer nach der Vorgehensweise fragte, antworteten die Mitarbeiter nur: «Wir zeigen den Menschen einfach Gottes Liebe, indem wir ihre Bedürfnisse erfüllen. Und einer nach dem anderen fragt uns dann nach unserer Motivation; Warum seid ihr so anders? Wie kann ich das bekommen, was ihr habt?» Auf diese Weise kommen jeden Tag Menschen zum Glauben an Jesus. Brewer: «Es ist die gelebte Liebe zum Mitmenschen, die Männer und Frauen wie ein Magnet zu Jesus hinzieht.»

Zum Thema:
Syrische Flüchtlinge: «Die Bibel geht schneller weg als das Essen»
In den letzten zwei Jahren: Über 3'500 muslimische Flüchtlinge in Deutschland getauft
Im Flüchtlingslager: Syrische Flüchtlinge entdecken Jesus

Datum: 03.05.2019
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet / Charisma Podcast Network

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Mitgestalten Die Freude, zu etwas Grösserem zu gehören
Viele Menschen haben grosse Dinge vollbracht. Was sie alle auszeichnet? – Ihr Glaube, etwas...