«The Brick Testament»

Lego nicht nur als Film – sondern auch als Bibel

Im April startet der Lego-Film in den deutschsprachigen Kinos. Vielen unbekannt: Auch die Bibel wurde mit Lego abgebildet. «The Brick Bible» dürfte mit über 4'500 Fotos eine der am umfangreichsten illustrierten Bibeln sein.

Zoom
Bild aus «The Brick Testament»: Jesus trägt sein Kreuz
Etwas früher ist der Streifen in der Übersee zu sehen. In den USA spielte «The Lego Movie» 69,1 Millionen Dollar am Startwochenende ein, die zweitbeste Premiere im umsatzschwachen Februar. Nur «Die Passion Christi» startete mit 83,8 Millionen noch erfolgreicher.

Ebenfalls erfolgreich unterwegs ist die Lego-Bibel, genannt «The Brick Bible» («Die Baustein Bibel»). 2001 hatte Brendan Powell Smith damit begonnen, die Bibel mit Lego darzustellen und die Bilder im Internet zu veröffentlichen. Nach zwei Jahren hatte seine Webseite rund zwei Millionen Besucher verzeichnet.

Nichts ausblenden

Bereits im Verlaufe seiner Arbeit sagte er zu «Livenet»: «Ich will das Bibelwissen der Menschen verbessern. Als ich an der High School die Bibel las, machte es mich stutzig, dass ich anscheinend der einzige war. Da steht soviel drin, das die Leute nicht beachten und darum auch nicht kennen. Fünf Prozent davon tauchen vielleicht in Kirche, Kultur oder in Bibelillustrationen auf. Die restlichen 95 Prozent werden ausgeblendet. Aber es lohnt sich, den Leuten auch die übrigen 95 Prozent nahezubringen, und zwar auf eine Weise, die auch Spass macht und den Text richtig wiedergibt.»

Mit über 4'500 Fotos und mehr als 400 Geschichten sei die Lego-Bibel die umfangreichste illustrierte Bibel der Welt, schrieb Brendan Powell Smith auf seiner Webseite. Er stellt in seinem «Brick Testament» («Baustein-Testament») das Buch der Bücher wortgetreu und lückenlos dar. Egal ob Liebesszenen, epochale Schlachten oder das Abendmahl – Smith lässt nichts aus.

Seine Darstellungen sollen sowohl fesseln und Spass machen als auch die Geschehnisse korrekt wiedergeben. Verwendet habe er verschiedene Übersetzungen und sich auch am griechischen und hebräischen Urtext orientiert.
Mittlerweile ist das Brick-Testament auch in Buchform erschienen, seit November 2013 ist es in englischer Sprache erhältlich.

Webseiten:
The Brick Testament
The Brick Bible

Zum Thema:
Interview mit dem Brick-Testament-Erfinder
Bibel TV: Bibel gegenwärtig machen
Gibt es einen Beweis dafür, dass die Bibel wahr ist?

Datum: 19.04.2014
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Von der Bibel profitieren Was echte Freundschaft ausmacht
Jeder braucht echte Freunde. Menschen, die zu einem stehen und einen mögen, so wie man eben ist....