Vollständiger Luther-Nachdruck von 1534

Köln. Zum "Jahr der Bibel 2003" veröffentlicht der Kölner Taschen Verlag in dieser Woche den vollständigen Nachdruck der Luther-Bibel von 1534. Die erste deutschsprachige "Vollbibel" stamme aus der Werkstatt von Lucas Cranach und bestehe aus mehr als 1.800 Seiten und 129 Farbholzschnitten, teilte der Verlag am Montag in Köln mit.

"Dieses Hauptdokument der Reformation" zum Preis von 99,99 Euro solle einem möglichst breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Die beiden grossen Kirchen des Landes wollen das Buch der Bücher im Bibel-Jahr mit Veranstaltungen in ganz Deutschland "wieder vom Regal auf den Tisch" holen.

Der Herausgeber und Mainzer Buchwissenschaftler Stephan Füssel sagte, die Luther-Übersetzung präge bis heute Alltagssprache und Literatur. Sie sei eine "Jahrtausendleistung". Die neue Hardcover-Ausgabe besteht aus drei Bänden, dem Alten und Neuen Testament sowie einem Einführungsband, der in acht Sprachen erscheint. Das nachgedruckte Exemplar stammt aus der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar. Es besticht nach Auffassung von Füssel durch seine Illustrationen in kräftigen Farben und die muntere Bewegtheit der dynamisch wirkenden Figuren.

Hinweis: Stephan Füssel (Hrsg.), Die Luther-Bibel von 1534, Vollständiger Nachdruck. Taschen, Köln, 1.896 Seiten, geb., 99,99 Euro.

Datum: 04.12.2002
Quelle: Kipa

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Generation Y Von der Work-Life-Balance zur Life-Balance
Arbeit sollte im Idealfall Sinn machen. Arbeiten, deren Sinnhaftigkeit nicht auf Anhieb...