Und als er auf den Weg hinausging, lief einer herzu, fiel vor ihm auf die Knie und fragte ihn: Guter Meister, was soll ich tun, um das ewige Leben zu erben? Markus 10,17 Ein amerikanischer Prediger formulierte einmal sinngemäss: Verstauen Sie ...
… und jage auf das Ziel zu, den Kampfpreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. Philipper 3,14 Siegesgewissheit liegt auf dem Gesicht von Matt Emmons, dem US-amerikanischen Sportschützen, als er bei der Olympiade 2004 in Athen ...
Ich achte mein Leben nicht der Rede wert, damit ich meinen Lauf vollende und den Dienst, den ich von dem Herrn Jesus empfangen habe: das Evangelium der Gnade Gottes zu bezeugen. Apostelgeschichte 20,24 »Nenikekamen!«, rief der erschöpfte Bote und ...
Du bist gut und tust Gutes. Psalm 119,68 »Ich wünsche dir Gottes Segen!« Das ist ein Wunsch, den wir zum Beginn eines neuen Jahres oder bei anderen Gelegenheiten hören oder selbst ausdrücken. Was meinen wir damit? Dir soll nichts Unangenehmes ...
… denn die leibliche Übung ist zu wenigem nütze, die Gottseligkeit aber ist zu allen Dingen nütze, weil sie die Verheissung des Lebens hat, des jetzigen und des zukünftigen. 1. Timotheus 4,8 Anfang 2019 besuchten etwa 11 Millionen Deutsche ...
SEA-Aktion «Gemeinsam statt einsam»
«Wir wollen die hoffnungsvolle Botschaft mit anderen teilen», sagt SEA-Generalsekretär Andi Bachmann-Roth. Videos, Predigtvorlagen und ein Buch thematisieren die Weihnachtsgeschichte. Wie kann die Hoffnung in uns leuchten und weiter ausstrahlen?
Tipps aus der Bibel
In der Coronakrise haben einige Frauen und Männer viel mehr gearbeitet als sonst und ein Burnout riskiert oder gar erlitten. Die alttestamentliche Geschichte des Propheten Elia gibt uns verschiedene Anhaltspunkte, ein Burnout zu vermeiden.
Die innere Quarantäne
Unsere Zeit schreit. Meinungen und Ereignisse toben um uns herum. Medien bestürmen uns aufdringlich. Wie finden und behalten wir unsere innere Mitte?
Wenn alles den Bach runtergeht
Es gibt Schicksalsschläge, die einen total aus der Bahn werfen. Und die, neben all dem Schmerz, Leid und der Hoffnungslosigkeit, die Frage aufwerfen: Warum lässt Gott das zu?
Einfach Jesus
«Aber ich lasse alles hinter mir. Ich lasse los.» Der Apostel Paulus erkannte: Wenn wir Jesus sehen, erkennen und erleben wollen, müssen wir lernen, loszulassen. Konrad Blaser schreibt in seinem Buch «Einfach Jesus» über die Kraft, die darin steckt.

Anzeige

RATGEBER

Panikattacken Was bei plötzlicher Angst hilft
Gerade hatte man noch alles im Griff. Und mit einem Mal bricht Panik und Angst über einen herein....

Anzeige