Frühling: Neues erleben

Zoom
Apfelbaumblüte
Der Baum sah traurig aus. Er streckte seine blattlosen Äste in die Höhe und war wie tot. Aber in den ersten Tagen des Monats Mai passierte es: Der ganze Baum veränderte sich an allen Ästen. Überall wuchsen grüne Blätter. Sie waren zuerst noch winzig, ja kaum zusehen. Aber an jedem Tag wurde die neue Erscheinung sichtbarer. Auch Blüten sprossen hervor. Bald sah ich vor lauter Grün kaum noch die alten Äste.

Was an der Natur jedes Jahr zu beobachten ist, berichten auch Menschen, die eine neue Erfahrung mit Gott gemacht haben. Auch da ist es für unsere Wahrnehmung ein winzig kleiner Anfang, der aber als ein Geschenk von Gott den ganzen Menschen positiv verändert. Dieses Erleben hat mit dem Geist Gottes zu tun, an den wir durch das christliche Pfingstfest erinnert werden. Einerseits bleibt der Mensch die alte Person – ebenso wie der Baum im Garten. Und doch wird von dieser Erneuerung der ganze Mensch erfasst: „Wer mit Christus lebt, wird ein neuer Mensch. Er ist nicht mehr derselbe, denn sein altes Leben ist vorbei. Ein neues Leben hat begonnen“ (2.Korinterbrief 5,17).

Auch heute entscheiden sich immer wieder Menschen, nach den alten Werten unserer christlichen Kultur zu fragen. Doch geht es ihnen dabei nicht um einen Rückfall in alte Traditionen. Im Gegenteil, sie machen eine gänzlich neue Erfahrung: Dass Jesus Christus durch seinen Geist neue Menschen aus ihnen macht!

Datum: 30.04.2006
Autor: Anton Schulte
Quelle: Neues Leben

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige

RATGEBER

Bibel Coaching Vom Müssen zum Wollen
Wir sind es derart gewohnt, auf so vielen Ebenen zu «müssen», dass wir gar nicht mehr hinterfragen...