Witzige Kircheneinladungen
«Warum für ein GPS zahlen? Jesus gibt die Richtung kostenlos vor.» Mit diesem und anderen witzigen Sprüchen auf der Anzeigetafel laden manche Gemeinden in den USA zu ihren Gottesdiensten – warum nicht auch bei uns die Hemmschwelle so abbauen?
Auf dem MercyShip
Andreas und Rahel Schmid leben und arbeiten auf der Africa Mercy, dem weltweit grössten Hospitalschiff in nichtstaatlichem Auftrag. Nicht immer ist das Zusammenleben in der internationalen Gemeinschaft leicht. Hier berichten sie davon...
Wunder in Westafrika
Immer wieder wurde die Christin Ebele von ihrem Mann, einem überzeugten Muslim, brutal geschlagen, doch Ebele besuchte weiterhin ihre Gemeinde. Ohne ihr Wissen schloss ihr Mann sie aus dem Haus aus. Doch Gott schickte ihr den Schlüssel zurück.
Nach Fehlgeburten und Krebs
Lauren Chandler hat mit ihrer Familie schlimme Zeiten durchlebt. Dennoch hat sie Gott und ihrem Glauben nicht den Rücken zugedreht. Im Gegenteil: Heute ist sie sich stärker denn je darüber bewusst, dass Gott über allem steht!
Aus dem Strudel der Gewalt
José Rolando Arévalos Bruder war von einer Gang ermordet worden, deshalb schloss er sich mit 14 selbst einer Bande an. Seine Machenschaften führten ihn hinter Gitter, wo sein Leben nach einem Gespräch mit einem Pastoren eine ungeahnte Wende nahm.
Im kriminellen Sumpf Mexikos
Leobard «Chito» Aguilar ist Pastor einer grossen Gemeinde in der Stadt Juarez, einer der gefährlichsten Städte der Welt. Immer wieder wird er von kriminellen Gruppen erpresst – zu denen er früher selbst gehörte...
«Wunderbare» Rettung
Auch säkulare Medien gebrauchten das Wort «Wunder», als sie über die glückliche Rettung der zwölf Jungen und ihres Trainers aus der Chiang-Rai-Höhle in Nordthailand berichteten. Christen und christliche Organisationen waren aktiv beteiligt.
Gottes Wort heilt
Seit Jahrzehnten leidet die Bevölkerung in Sudan unter Bürgerkriegen. Millionen von Sudanesen sind direkt von den Folgen betroffen. Seit einiger Zeit schult die Amerikanische Bibelgesellschaft Christen in biblisch orientierter Traumatherapie.
Einsatz auf Mikronesien
Markus und Prisca Klassen arbeiten für die «Pacific Missionary Aviation» (PMA) auf Mikronesien, begonnen bei Ambulanzflügen bis hin zu Bibelstunden. Gegenüber Livenet gewähren die beiden einen Einblick in ihre Arbeit auf der anderen Erdhälfte.
Christen im Nahen Osten
Die Situation vieler Christen im Nahen Osten ist extrem schlimm – und im Westen werden immer mehr Christen dafür sensibilisiert. Doch muss dies differenziert gesehen werden, fordert Tim Livesey, der die Hilfsorganisation «Embrace» leitet.

Anzeige

RATGEBER

Wohlfühlen und entspannen Leib und Seele Gutes tun
Können Sie sich noch erinnern? Wann haben Sie sich das letzte Mal so richtig pudelwohl gefühlt? Wie...

Anzeige